> Home > Schulevents

Viele Hasen für eine Neujahrskarte

Nein, Ostern steht noch nicht vor der Tür. Aber die Hasen, die Schüler aus der Grundschule bis zur Oberstufe gemalt, gebastelt und gezeichnet haben, könnte man tatsächlich im April wiederverwenden. Entstanden sind die bunten Kunstwerke im Rahmen des Wettbewerbes um die Grußkarte zum Chinesisch Neujahr. Denn das neue Jahr ist ja das Jahr des Hasen.

Gewonnen hat diesmal die Klasse 4a mit ihren selbst genähten Stofftieren (siehe unten). Die Grundschüler freuen sich sehr darüber, dass ihre Langohren die Vorderseite der diesjährigen Karte schmücken und wollen vor den Ferien selbst noch schnell Post verschicken.

Eingereicht wurden aber auch viele andere schöne und ganz unterschiedlich gestaltete Beiträge – wie der Blick in die untenstehenden Fotogalerien zeigt. „Wir haben von Hasen aus Ton über kubistisch oder surreal interpretierte Hasen bis hin zu Hasenzeichnungen und eben auch Stoffhasen eine große Auswahl bekommen und konnten uns nur schwer für einen Gewinner entscheiden“, sagt die Kunstlehrerin Beatrix Franke. 

Die Jury bedankt sich bei allen Schülern fürs Mitmachen und wünscht der gesamten Schulgemeinschaft ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr des Hasen.  

kp/PR-Team

 

Gewinner ist die Klasse 4a

Auf dem zweiten Platz (von links nach rechts): Patrick Koppitz 4b, Sarah Martz 4b, Adrian Roth 7c, Bjarne Bombach 7c, Florian Döbert 5c, Frederike Maisch 5a, Lena Zhou 10b, Maud Müller 10a, Philipp Bäger  10a, Thea Drechsler 10b, Tobias Roth 3a

Weitere Beitäge (von links nach rechts): Andi Hernig 5c, Anthony Heil 7c , Benno Stehrenberg, Katharina YiWei-Fricke 2b, Lilly Altrichter 5a, Sophie Wachholz 3a, Timm Geffke 10a, Celine Stark 5c, Christoph Eißler 6c,  Marcia Ponzlet 5c, Raphael Taube 5c