> Grundschule 1-4 > Unser Angebot > China im Sachunterricht

China im Sachunterricht

 

“Hauptgegenstand des Faches ist die Lebenswelt der Schüler” – so lautet der erste Satz in unserem Bildungsplan für den Sachunterrricht. Er sagt viel über das Selbstverständnis dieses Faches aus.

Im Sachunterricht geht es nicht um ein Destillat aus Universitätswissenschaften wie Biologie, Politik oder Geographie: Vielmehr setzen sich die Kinder mit ihrer Lebenswelt auseinander und verstehen sie. Da wir in China leben, geht es eben auch um unser Gastland.

Auch  für die meisten von uns deutschen Kollegen ist in China noch vieles neu, deshalb wird der Sachunterricht zu einem Drittel gemeinsam von der Klassenlehrerin und einer chinesischen Lehrerin unterrichtet.

Dabei lernen unsere Kinder chinesisches Gemüse als Grundlage leckerer Gerichte kennen, erfahren Reis als Nutzpflanze. Und sie lernen Reis nicht nur als Grundnahrungsmittel, sondern als Getreide mit einer Vielzahl von Arten und verschieden Verwendungsmöglichkeiten kennen. 

Es geht aber auch um ganz andere Themen, so haben sich unsere Drittklässler bereits mit Shanghais Stadtentwicklung auseinander gesetzt .

Und hier kommen dann auch wieder Bezugswissenschaften wie Biologie und Geographie ins Spiel. Dort, wo sie für das Verständnis der Lebenswelt von Grundschülern einen Beitrag leisten.


Ein Beispiel zum chinesischen Sachunterricht finden Sie hier:

China und seine Provinzen (2013)

Selbstverständlich bieten wir neben chinesischem Sachunterricht auch Chinesischunterricht für Fremd- und Muttersprachler an. Mehr dazu finden Sie hier.