"Der Antolin-Wettbewerb ist ungerecht"

Zweitkläslerinnen sind nicht einverstanden mit der Punktevergabe bei Antolin

 

 

Ich finde den Antolin-Wettbewerb an unserer Schule ungerecht.

Warum? Ein Zweitklässler bekommt für jede richtige Antwort 2 Punkte, nachdem er ein Buch für die zweite Klasse gelesen hat. Ein Siebtklässler dagegen bekommt für jede richtige Antwort in einem Siebtklässlerbuch sieben Punkte. Dabei ist es für uns Zweitklässler genauso schwierig ein Zweitklässlerbuch zu lesen und zu verstehen, wie für einen Siebtklässler ein Buch für die siebte Klasse. Kein Wunder das die großen Klassen viel mehr Punkte haben. Ich hoffe, dass es im nächsten Jahr gerechter zugeht und Herr Kramer und Herr Schmitz darauf achten.

Ich habe auch schon Ideen und die beiden können mich gerne um Rat fragen. Zum Beispiel: Man könnte das Ergebnis der Erstklässler mit 10 mal nehmen, das Ergebnis der Zweitklässler mit 9, das der Drittklässler mit 8… und so weiter.

Dieses Jahr fand ich den Wettbewerb zwar nicht ganz doof, aber als ich gemerkt habe, wie viele Punkte mein Bruder immer für richtige Anworten bekommt, hat mich der Wettbewerb geärgert.

Muriel Friedrich, 2b


Einen Buchtipp von Johanna zu "Das Vamperl" findest Du hier.

Tipps vom Antolin-Experten David Müller findest Du hier.

Antolin und mehr Informationen zum Angebot finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Computereinsatz in unserer Grundschule finden Sie hier.