Faschingsparty in der Grundschule

Wir haben in der Grundschule mal wieder richtig toll gefeiert. Die Faschingsparty war riesig. Es gab fünf Spiele: Gummibärchen von der Stange essen, Eierlauf, Dosen werfen, Hulla Hoop-Wettbewerb und Gummibärchen mit Stäbchen essen.
Herr Kramer hat sich als Vampir verkleidet, obwohl es Karneval war und nicht Halloween. Und Frau Heil ist als Pyjama-Clown gegangen mit bunten Haaren und komischer Sonnenbrille. Am schönsten war Max aus unserer Klasse verkleidet: Haare rot gefärbt, rotes Gesicht und Hörner aus Knete. Ein richtig böser Teufel.
Jede Klasse hat gewettet, wie viele Gummibärchen in einem Glas waren. Die Klasse 2a hat richtig gewettet: 130 Gummibärchen waren in dem Glas.

Auch beim Hulla Hoop-Wettbewerb hat die 2a die meisten Punkte geholt: Sofie hat 25 Minuten und 5 Sekunden mit dem Ring ausgehalten. Ich, Ennis, hab´ den Reifen schon nach 5 Sekunden fallen lassen.
Die Musik war laut und ging so. Viele Kinder haben getanzt und viele Kinder saßen auch vor den Boxen. Laute Musik gehört zu einer Party dazu. Sonst ist es keine Party.
Leider konnten wir nicht draußen feiern, weil es gehagelt hat. Die Faschingsfeier war trotzdem sehr gut. Die Eltern und das Cocu-Team haben uns die Party organisiert und Herr Kramer hat gesagt, dafür haben sie einen großen Applaus verdient.

Applaus, Applaus, Applaus!

David Müller, 3a
Ennis Blank, 3a