Ausflug der Klassen 3a und 3b zur Feuerwehr

Am Dienstag den 22.9.09 waren wir bei der Feuerwehr. wir sind sehr lange gefahren um zu der Feuerwehr zu kommen. Als wir ankamen haben wir uns sehr gefreut. Die Feuerwehrmänner waren sehr nett zu uns. Es waren 50 Feuerwehrmänner. Sie dürfen von 18-30 Jahre alt sein. Der Chef war 28 Jahre alt und hatte einen Stern auf der Jacke. Der hat mir besonders gut gefallen. Das Auto auch.

Sie hatten nur drei Autos und alle waren von der gleichen Art. Wir durften durch das Feuerwehrauto gehen. Im Auto liegt auf jedem Sitz ein Helm. Ich hätte nicht gedacht, dass die Feuerwehrmänner sich anschnallen müssen.

Sie haben gesagt, dass es in einer Woche ungefähr zwanzig Mal brennt. Die Feuerwehrmänner trainieren immer, wenn kein Einsatz ist. Sie wollten uns zeigen, wie schnell sie die Treppen hoch und runter laufen können, aber es hat geregnet und sie hatten Angst, dass sie ausrutschen.

Drei Kinder aus der 3b haben ein Wettrennen gemacht, wer sich am schnellsten die schweren Feuerwehrsachen anziehen kann. Sie mussten die schwere Hose anziehen und die Jacke, die Handschuhe, den Gürtel, den Helm und die Schuhe. Und am Schluss sahen alle voll lustig aus. Ich hätte auch gerne mal einen Anzug angehabt.

Die Feuerwehrmänner können sich in 18 Sekunden anziehen. Die Kinder waren viel langsamer als die Feuerwehrmänner. Ist ja auch klar, weil die Feuerwehrmänner auch geübt haben.

Die Betten von den Feuerwehrleuten sind ganz schön hart. Außerdem haben sie eine tolle Ordnung in den Zimmern. Die Feuerwehrleute müssen sehr stark sein, weil sie mit ihren schweren Anzügen so viele Treppen laufen müssen.

Am Ende hatten alle Hunger und wir sind zurück gefahren. die Rückfahrt war viel besser und schneller.

Max, Catalina, Benjamin, Laura, Louisa, Steffi (3a)