„Explodiert da was?“ - Das Teutolab

„Explodiert da was?“ war einer der ersten Fragen, die uns beim Teutolab von Grundschülern gestellt wurde.

Das Teutolab ist ein Projekt der Universität Bielefeld um naturwissenschaftliche Fächer (bei uns insbesondere Chemie)  Schülern näherzubringen und  sie zum eigenständigen Experimentieren zu begeistern. In diesem Rahmen betreuten wir, Chemieschüler der 11.Klassen, drei Chemielabore, in denen 3. und 4. Klässler selbstständig experimentieren und ausprobieren durften. Unsere Aufgabe bestand darin „unsere Hände in den Taschen zu lassen“ und nur bei Fragen und Problemen zur Seite zu stehen. Diese Aufgabe meisterten wir größtenteils auch ohne Probleme und das gemeinsame Experimentieren machte uns genauso viel Spaß wie den Kleinen. Es gab auch einige Schüler die uns mit ihren chemischen Vorkenntnissen positiv überraschten.

Auch wenn an diesen beiden Tagen des Teutolabs nichts explodierte, so war dieses Projekt ein voller Erfolg, das wir den folgenden 11. Klassen nur empfehlen können.

Katharina Ding und Kristina Klasen (11c)