< Sonnenschein und Siegesrufe am Family Day Turnier
26. Oktober 2011 05:22 Alter: 2 yrs
Rückblick

"Ein BISSchen zu spät..." - Unsere Volleyballer unterwegs


Wir treffen uns am 28 September um 16:00 Uhr treffen in der Piazza. Um 16:15 Uhr ist auch der letzte angekommen und es kann losgehen!

Die Busfahrt dauert etwa 40 Minuten. Wir steigen alle aus und betreten das Gelände. Endlich in der British International School Shanghai (BISS) angekommen. Oder?

Wir sehen uns um: Überall Beton und verrostetes Metall. Eigentlich ein ziemlich trostloser Ort für eine Schule…

Später stellte sich heraus: Die BISS ist in ein anderes Gebäude gezogen. Also laufen wir alle schnell zum Bus, denn wir wollen nicht zu spät kommen. Um 17:00 Uhr soll das Spiel losgehen. Schaffen wir es noch, rechtzeitig anzukommen?

Zum Glück ist die BISS nicht so weit weg. Die Fahrt dauert nur 10 Minuten. Es ist Punkt 5 Uhr, als wir die Schule erreichen.

Das Umziehen geht schnell, wir haben noch etwas Zeit, um uns aufzuwärmen und einzuspielen: Das Volleyball-Spiel beginnt!

Im ersten Satz ereignen sich unzählige Fehler auf beiden Seiten. Der Schiedsrichter ist sehr streng und pfeift die kleinsten Fehler ab. Am Ende des Satzes steht es 24 - 26 für die BISS, leider zu viele Fehler auf unserer Seite.

Aber noch ist nichts verloren! Im zweiten Satz geht es erst richtig los… Es gibt richtig schöne Ballwechsel, Schmetterbälle und ein paar Blocks. Das Spiel wird sauberer, die Fehler minimieren sich. Alle Spieler spielen ruhig und taktisch, um jede Art von Fehler zu vermeiden und um zu punkten. Und da wir wesentlich besser gespielt haben als im 1. Satz, sieht der Punktestand nun auch ganz anders aus: 25 - 20 für die DSS, der letzte Satz wird angepfiffen.

Spannung! Den letzte Satz gewinnt man mit 15 Punkten - beide Teams können noch gewinnen. Ist die DSS überlegen oder ist die BISS besser? Nun zeigt sich, wer Gewinner dieses Spieles ist.

Alle sind sehr nervös und die Fehler häufen sich wieder. Wir wissen: Diesen Satz müsse wir gewinnen! Leichter gesagt als getan, aber wir werden alles geben!

Keins der Teams hat richtig Vorsprung. Einmal macht die DSS einen Punkt, dann wieder die BISS. Die BISS macht noch einen Punkt, dann wieder wir. Letztendlich steht es 14 - 10 für uns. Der Sieg ist zum Greifen nahe… Die BISS hat Aufschlag. Wir sind sehr nervös. Schaffen wir es? Auch die BISS zeigt Nervosität und geht lieber auf Nummer sicher und schlägt von unten auf. Der Punkt wird angepfiffen…

Decke! Der Aufschlag der BISS war etwas zu hart und hat die Decke berührt. Das gilt als Fehler und wird sofort abgepfiffen. Punkt für uns. Und nicht irgendein Punkt, sondern der entscheidene Punkt. Der Punkt zum Sieg.

Enttäuschte Gesichter auf Seite der BISS, Siegeslaune auf unserer Seite. Auch die Mädchen haben gewonnen und im Bus werden beide Siege nochmals richtig gefeiert. Das Spiel war richtig anstrengend und die meisten sind richtig kaputt. Das Spiel war schön und alle freuen sich darauf, endlich nach Hause zu kommen.


Felix Hagemann