Alles Geschmacksache

Die Eurest-Kantine am EuroCampus

Sobald die Mittagspause beginnt, stürmen mehr als 2000 Schüler und Schülerinnen der DS Shanghai und der EFS in die duftende Schulkantine um sich mit einem wohltuenden Mittagessen zu stärken und sich in der Pause vom stressigen Schultag zu erholen. Das jedenfalls ist die Idee. Doch in der Realität sieht es manchmal etwas anders aus...

von Melanie Seemann und Karin Zhu

Bei den Recherchen zum Thema Kantine ist die Redaktion des Schülerzeitungsteams nicht nur auf positive Rückmeldungen gestoßen. So zum Beispiel meinte eine Lehrerin, dass das Fleisch oft zu zäh und zu sehnig sei. Auch kritisiert sie, dass Beilagen der unterschiedlichen Menüs nur nach Extra-Bezahlung getauscht werden können.

Eine Schülerin aus der Jahrgangsstufe sechs äußert sich ebenfalls: „Die Soße ist oft zu wässrig und schmeckt nach nichts!“ Andererseits findet eine Schülerin, dass es jeden Tag sehr viel Auswahl gibt. Ihre Freundin fügt hinzu, dass sie die Salatbar mag und die Kantine auch optisch toll findet.

Meinungsverschiedenheiten gibt es immer, aber die Schule ist sich doch einig: Schön, dass es überhaupt eine Kantine gibt! Und falls dann doch noch der Eine oder Andere etwas Wichtiges zum Thema Kantine auf dem Herzen hat, kann er natürlich auch dem Kantinenausschuss beitreten! Herr Norbert Pinno, der Verwaltungsleiter, gab zu bedenken, dass die mehr als willkommenen Schüler-Teilnehmer doch ziemlich auf sich warten ließen. Und auch der neue Küchenchef Olivier Mangion betont, dass er ohne Rückmeldungen nichts verändern kann.
Dennoch scheinen sich mit dem neuen Küchenchef bereits jetzt positive Veränderungen bemerkbar zu machen. So stellen einige Schüler fest, dass die Desserts besser geworden sind. Hoffen wir, dass es so weitergeht.             

Text: Melanie Seemann und Karin Zhu