Grundsätze der Leistungsbewertung im Fach Sachunterricht

Die Note im Fach Sachunterricht setzt sich aus den mündlichen, schriftlichen und praktischen Leistungen zusammen. Sie werden zu gleichen Anteilen gewichtet.

Unter mündlichen Leistungen ist die Beteiligung an Unterrichtsgesprächen, die Beschreibung von Beobachtungen sowie das Erklären von Sachverhalten zu fassen.

Da der Sachunterricht ein vorwiegend handlungsorientiertes Fach ist, stehen vor allem die praktischen Leistungen im Mittelpunkt. Hierzu zählen zum Beispiel Präsentationen, die im Unterricht vorbereitet werden. Außerdem das Vorbereiten und Durchführen von Experimenten, sowie das Lern- und Arbeitsverhalten in offenen Unterrichtsformen und der Umgang mit Lern- und Arbeitsmitteln.

Schriftliche Leistungen umfassen die Lernzielkontrollen (mind. 2  im Schuljahr) und die Führung der Arbeitsmappen und –hefte.

Die inhaltlichen Schwerpunkte und Anforderungen einer Lernzielkontrolle sowie deren Leistungsbeurteilung werden im Jahrgangsteam unter Beachtung der schulspezifischen Bedingungen und auf Grundlage des Grundschul-Curriculums der Deutschen Schule Shanghai EuroCampus abgestimmt.