> Nachmittag & Co > CineClub

Willkommen im CineClub

Das Cine-Team des Elternbeirats organisiert im CineClub regelmäßig Filmnachmittage für Kinder (Kinderkino) und Filmabende für Erwachsene und Jugendliche (Abendkino).

Vorstellungen für Kinder finden im kommenden Schuljahr am Mittwochnachmittag nach Schulschluss statt. Bitte beachten Sie hierzu die gesonderten Hinweise zum Ablauf der Kinoveranstaltungen.

jeden Monat: Kinderkino mittwochs, Abendkino freitags!

Liebe Kinofans!

Wir wünschen Euch ein frohes neues Jahr!

Hier die Informationen zu unseren Filmen im Januar!

Euer Cineteam

Programm und Termine

Kinderkino am Mittwoch, den 17.01.18 im Fine Arts Center

Von 15.00 bis 16.45 Uhr: "Rico, Oskar und das Herzgebreche"

Seit der tiefbegabte Rico und das kleine Genie Oskar in „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ den gefährlichen Kindesentführer „Mister 2000” geschnappt haben, sind sie die dicksten Freunde. Ihr Abenteuer hat ihnen sogar zu etwas Berühmtheit verholfen, sodass Oskar nun seinen Helm nicht mehr tragen kann, da er auf den Straßen von Berlin ständig erkannt wurde.

Ansonsten nimmt das Leben in der Dieffe 93 weiter seinen Lauf: Rico würde gerne, dass Mama mehr Zeit mit ihrem Polizeinachbarn Simon Westbühl verbringt, aber aus irgendeinem Grund kommt die erwünschte Liebe nicht richtig voran. Oskar ist eigentlich ständig zu Besuch und versucht Mamas Freundin Irina, mit der sie in der “Mausefalle” arbeitet, richtiges Deutsch beizubringen.

Außerdem sind da natürlich auch immer noch Ricos geliebte Bingo-Abende, bei denen er und Mama eine Handtasche nach der anderen gewinnen. Aber erst als Oskar mit zum Bingo bei der schrecklichen Ellie darf, stellt sich heraus, dass es bei dem Spiel nicht ganz ehrlich zugeht. Und ehe die beiden Jungen sich versehen, stecken sie schon wieder mittendrin in einer kriminalistischen Ermittlung.

 

Spieldauer: 91 Minuten

Ohne Altersbeschränkung

Abendkino am Freitag, den 19.01.18 im Fine Arts Center

Von 19.30 bis 21.30 Uhr: "Maos letzter Tänzer"

 

Ein Leben fürs Ballett – auch wenn es große Opfer bedeutet: Das ist die Geschichte des Chinesen Li Cunxin, der als Maos letzter Tänzer in der westlichen Welt für Furore sorgen sollte. Im Alter von elf Jahren wird Li Cunxin die fragwürdige Ehre zuteil am Staatlichen Ballett in Beijing ausgebildet zu werden, was bedeutet, dass man ihn aus seiner Familie herausreißt. Als Teenager bekommt er die Möglichkeit, in den USA als Austauschstudent seine Ausbildung fortzuführen. Unter der Fittiche von Ben Stevenson wird aus ihm eine Berühmtheit. Li Cunxin möchte allerdings nicht Maos letzter Tänzer sein, sondern in den USA bzw. später in Australien bleiben. Diese Entscheidung hat allerdings seinen Preis: Ihm wird die Einreise nach China auf Lebzeiten verweigert und auch seine Eltern darf er nicht mehr sehen. Es wird lange Zeit dauern bis ihm die Wiedervereinigung vergönnt ist.

 

Spieldauer: 121 Minuten

Altersbeschränkung: ab 6 Jahren