Chorauftritt beim Shanghai Arts Festival


Zur Förderung des interkulturellen Austauschs zwischen China und der Welt
wurde am 11. November im Theater von XuJing ein Kulturevent im Rahmen des Shanghai Arts Festival veranstaltet, bei dem Beiträge aus China und der Welt gezeigt wurden.
Ein großer Teil des Programms war bereits im Vorfeld festgelegt und von Profis gestaltet. Die Schulchöre des EuroCampus wurden eingeladen „als europäisches Element“ mitzuwirken,  und mit je zwei Liedern ihr Land zu vertreten.

Doch welche Lieder sind typisch deutsch? Gemeinsam entschieden wir uns für „Freude, schöner Götterfunken“ (Schiller, Beethoven, Europa-Hymne, Handyklingelton ☺) als klassisches Lied und „99 Luftballons“ von Nena. Und nachdem der Textinhalt vom Propaganda Manager überprüft und für gut befunden wurde, durften beide Schulchöre („Mixed Pickles“ unter der Leitung von Frau Hülse und der Mittelstufenchor von Frau von Streit) mit diesen Liedern die Veranstaltung eröffnen.  

Es war aufregend auf einer so großen Bühne zu stehen! Die Beleuchtung, der  künstliche Nebel, der große Zuschauersaal.... für viele war es der erste Auftritt in einem öffentlichen Theater und es hat Spaß gemacht!

Es folgten professionelle Tänzer, Artisten und Musiker, chinesische und europäische Beiträge wechselten sich ab. Die EFS war mit den Liedern „Sifflet sur la colline“ und „Non, rien a changé“ vertreten. Neben einer aufregenden chinesischen Schlangenfrau ist besonders noch die chinesische Tanzgruppe aus Xujing hervorzuheben, bei der Lotta Saahko (10. Klasse) als einzige Europäerin die traditionellen chinesischen Tanzfiguren wunderschön und selbstverständlich mitgetanzt hat.

Schließlich haben wir gemeinsam mit dem französischen Chor den kulturellen Nachmittag mit einem französischen („Vois sur ton chemin“) und einem chinesischen Lied („Qing ba wo di ge“) beendet. Es war toll in einer so großen Gruppe zu singen (circa 50 Sängerinnen und Sänger)! Das Publikum war begeistert. Wir waren zufrieden und glücklich. Die Probenarbeit hat sich gelohnt!

Als wir uns nach dem Schlussapplaus noch einmal verbeugt hatten, ging plötzlich noch ein kleines Feuerwerk auf der Bühne direkt vor uns los... wir sind in China!

Herzlichen Dank all denen, die zu einem guten Gelingen beigetragen haben!

 

Galerie