Unterwegs

-ein deutsch-französiches Kunstprojekt

Über einen Zeitraum von 4 Wochen konnten sich die beiden Kunstkurse von Mme. Berthommé und Frau Franke jeden Mittwochnachmittag zu gemeinsamem künstlerischen Tun begegnen. Die Wahl bestand zwischen dem Drucken einer Radierung zum Thema „surreale Welten “ und der Gestaltung eines eigenen Comics mit dem Programm „Comic life“, das Momente unseres Schullebens festhalten sollte.
Über die Weihnachtsferien bekamen wir den Auftrag, u n t e r w e g s Materialien zu sammeln, die später in einer zweistündigen rein praktischen Klausur verarbeitet werden könnten. Während der vorgegebenen Zeit stand uns ein weißes Blatt im DIN A3 Format zur Verfügung, das mit grafischen Mitteln, wie beispielsweise mit vorher im Unterricht erlernten Druckverfahren, Zeichnungen oder mit typographischen Mitteln und der Technik der Collage, bearbeiten werden konnten.
Zur großen Überraschung der Schüler nahm sich unser ehemaliger Schulleiter Herr Schumann die Zeit, an diesem interessanten Projekt teilzunehmen und fertigte ebenfalls eine praktische Arbeit zu diesem Klausurthema an. Während er den Titel „Unterwegs in Birma“ wählte, fanden sich andere Werke, die unterschiedlichste Arten des „Unterwegssein“ als Gegenstand hatten. Vom Heimaturlaub in Deutschland bis zur Reise in Gedanken war alles dabei.
Für das zweite Halbjahr war aufgrund der gelungenen Zusammenarbeit ein weiteres deutsch-französisches Projekt geplant. Das sich der Fotografie widmen sollte. Auf die Ergebnisse darf man sehr gespannt sein!  

Sophia Ding (11.Klasse)

Innerhalb des Projekts „Unterwegs“ entstehen verschiedene Collagen kombiniert mit drucktechnischen Verfahren

 

 

 

Abschlussarbeit innerhalb des Projekts“ Unterwegs“ mit dem Titel „Sodoku-Der Gedanke“ von Ann-Christin Kulich, 11.Klasse

Nach oben