02 2011, Nr.10

 
 
 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden deutschen Schulen in Shanghai,

mit dem Jahreswechsel ins Jahr des Hasen haben wir an beiden Schulen nun auch das zweite Schulhalbjahr begonnen. Wir wünschen allen Familien ein erfolgreiches und spannendes Jahr 2011 in China und freuen uns darauf, mit Ihnen und euch am EuroCampus und am PudongCampus gemeinsam Schule zu erleben.
Im vorliegenden CampusKurier sind wie üblich besonders wichtige Termine und Informationen zum Schulleben zu finden. Bei der Fülle der Veranstaltungen und Angebote ist es gar nicht mehr so einfach, in einem Newsletter alle Informationen beide Schulen betreffend zu bündeln.

Nur noch einige wenige Dinge betreffen beide Schulen zusammen, zumeist sind die Informationen eher schulspezifisch. Dennoch sollen sich alle im CampusKurier über das, was in der großen gemeinsamen Schulgemeinschaft Deutsche Schule Shanghai und Deutsche Schule Shanghai Pudong passiert, informieren können.

Manfred Lauck, Alexander Volkmann

 


 
Inhalt

EuroCampus: "Schule bietet mehr als Unterricht"
PudongCampus: "Schulisches Angebot mit einer klaren Struktur"

Fortbildung: Pädagogische Tage an der Deutschen Schule
Personal: Wechsel und Wandel an den Schul-Standorten
Abschied von Julia Ahrens: "Eine besondere Aufbauleistung"

Schulbusse: Hinweise zur Sicherheit und zum Ablauf
In der Schule kurz notiert: Einschulung, Schullaufbahn, Bibliothek, Tintenklecks, Schließfächer, Verlust

Sponsoring und Spenden: Acer, Heidelberg, Lisec
Jahrbuchwettbewerb: Beiträge zum Thema Zeit gestalten und gewinnen
Medien: Jahrbuch, Schülerzeitungen, Schulkalender

Termine: Terminübersicht 2. Halbjahr, Ferientermine
Veranstaltungen: Eltern-Seminare, Schüleraustausch, Ferienprogramme
Rückblick: Das neue Cocu-Maskottchen

Letzte Nachrichten: Französische Schule bittet um Unterstützung bei der Unterkunft von Gastschülern


 Kontakt
 Impressum

 
[  ]  

EuroCampus
"Schule bietet mehr als Unterricht"

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des EuroCampus,

die schriftlichen Abiturprüfungen sind gerade ohne besondere Vorkommnisse absolviert, die Vorbereitungen zur schriftlichen Realschulabschlussprüfung laufen. Wir drücken allen Prüflingen die Daumen und wünschen viel Erfolg.
Die neuen Schüler/innen dieses Schuljahres haben sich inzwischen gut eingelebt, die neuen Lehrkräfte und Erzieher/innen ebenfalls. Die Zeugnisse des ersten Halbjahres spiegeln in den allermeisten Fällen gute und oft sogar sehr gute Leistungen wider. Darüber freuen wir uns. Denjenigen, die es in der Schule und im Unterricht nicht so leicht haben, helfen wir weiter, so gut wir können, durch verschiedene Förder- und Unterstützungsmaßnahmen.
Aber auch außerhalb des Unterrichts gab es für viele unserer Schüler/innen manche schönen Erfolge und motivierende Erlebnisse:

  • im Sport für die Schul-Mannschaften der Mädchen und der Jungen im Basketball und im Fußball,
  • für die Klasse 3a mit ihrem Theaterstück,
  • die Klasse 4a, die den Wettbewerb um die schönsten/interessantesten Hasen für unsere Neujahrskarten gewonnen hat,
  • für die neue kleine Bigband bei ihren Auftritten am Weihnachtsbasar, mit der Jazz- und Brass-Band aus Hamm und am deutsch-französischen Tag,
  • für viele jungen Solisten beim deutsch-französischen Konzert,
  • für die Schüler/innen aus der Grundschule und der Oberstufe, die 150 von der Schulgemeinschaft gefüllte  „Giving Tree“-Taschen mit Bekleidung und Spielzeug an die Kinder von Wanderarbeitern übergeben konnten
  • und für viele andere bei vielen anderen Aktivitäten.

Schule – gerade unsere – ist eben nicht nur Unterricht. Lernen, gemeinsames Wachsen und die Entwicklung der Persönlichkeit junger Menschen findet auf vielfältige Weise statt.

Was in diesem Halbjahr anliegt, wichtige Termine und Informationen finden Sie weiter unten in diesem Newsletter.

Herzliche Grüße

Manfred Lauck
Schulleiter

[    ]  

PudongCampus
"Schulisches Angebot mit einer klaren Struktur und einem guten Fundament für den Ausbau"

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern am PudongCampus,

im vierten Jahr seines Bestehens wird der PudongCampus inzwischen von 240 Kindern besucht. Zum Wechsel ins Jahr des Hasen haben sich die neu angekommenen Kinder und Familien längst gut eingelebt in ihren Klassen und in der Schulgemeinschaft. In unseren zum Anfang des Schuljahres nochmals erweiterten Räumlichkeiten können wir uns zuhause fühlen und zusammen leben und lernen. Das schulische Angebot hat nun bis Klasse 9 eine klare Struktur und bietet ein gutes Fundament für den Aufbau der Oberstufe.

In der Grundschule wird äußerst fachkundig und engagiert in der flexiblen Schuleingangsphase der ersten beiden Schuljahre für die ganz jungen Schüler/innen jahrgangsübergreifendes Lernen umgesetzt. Jedes Kind lernt je nach Lerngegenstand individuell in seinem eigenen Tempo und fühlt sich gleichzeitig der altersübergreifenden Klassengemeinschaft zugehörig. Für Kinder aller Klassen, die sich in Schule und Unterricht etwas schwerer tun, gibt es zahlreiche Förderangebote. Für die Klassen 8 und 9 wird das Fach Geschichte bilingual unterrichtet. Im Projektunterricht arbeiten Schüler/innen der Klassen 6-9 jahrgangsübergreifend an konkreten Vorhaben, welche es innerhalb von ca. 10 Wochen zu einem Abschluss zu bringen gilt. In Grundschule und Sekundarstufe wird Englisch und Chinesisch nach Niveaus differenziert unterrichtet. Es gibt ein umfassendes Angebot für Deutsch als Zweitsprache. Im Kindergarten ist das Bildungsprogramm mit Forscherzeit, AGs, Englisch-Zeit und den Baschukis, die in enger Kooperation mit der Grundschule für den Übertritt in die Flex vorbereitet werden, fest etabliert. Die Kleinkindgruppe erfreut sich großen Zuspruchs.

In allen Bildungsstufen erzielen die Schülerinnen und Schüler am PudongCampus, wie sich in den allermeisten Fällen aus den Halbjahreszeugnissen ersehen lässt, gute Lernerfolge, die sie auf ihre schulische Zukunft hier und an Schulen in Deutschland vorbereiten.

Auch außerhalb des Unterrichts haben unsere Schüler/innen und hat die Schulgemeinschaft im ersten Schulhalbjahr einiges auf die Beine gestellt, was unser Schulleben bereichert und auf das die Beteiligten sehr stolz sein können:

  • tolle Beiträge und Aufführungen so vieler Kinder, Gruppen und Klassen an Weihnachtsbasar, Weihnachts- und chinesischer Neujahrsfeier
  • erste Auftritte der neuen Schülerband, hervorragende Beiträge der Bläserklassen, Theateraufführung der Klasse 5
  • Sporttag in Grundschule und Sekundarstufe, von Eltern getragene Wochenend-AGs Basketball und Segeln, Teilnahme am Shanghai-Marathon, Erfolge der Fußballmannschaft, Ultimate Frisbee: Lehrer-Schüler
  • 25 gut gefüllte Giving-Tree-Taschen, 6320,- RMB gesammelt von Klasse 6 für die Dabieshan Schule
  • ausgezeichnete Fortbildungen am Pädagogischen Tag von Kollegen für Kollegen, Einrichtung und Fertigstellung der Sekundarstufenbibliothek
  • äußerst gut besuchte und toll organisierte Kinonachmittage des Elternbeirats, eine CNY-Feier für die Älteren sowie Abende des Arbeitgruppe „Pubertät“, ein Laternenumzug und ein sehr erfolgreicher Weihnachtsbasar
  • die im Rahmen des Projektunterrichts erstellte erste Ausgabe der Schülerzeitung „Splash“.

Im Schulalltag kann es auch immer wieder zu Konflikten zwischen Schüler/innen kommen. Es liegt uns Lehrkräften sehr am Herzen, dass alle Kinder und Jugendlichen sich in der Schule wohl fühlen. Für Schwierigkeiten mit Klassenkameraden wollen wir immer ein offenes Ohr haben und werden alles tun um diesen vorzubeugen bzw. sie im Interesse der Kinder zu lösen. Alle Kinder sollen die Gewissheit haben, dass sie sich jederzeit mit ihren Anliegen an Klassen- oder Vertrauenslehrer wenden können. Gleiches gilt selbstverständlich für alle Eltern. Auch bei Problemen schulischer Art legen wir großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus. Jedes einzelne Kind soll mit all seinen Eigenheiten im Rahmen unserer Möglichkeiten bestmöglich gefördert werden. Dazu werden wir Sie als Eltern immer offen und fachkundig beraten und mit Ihnen im Gespräch bleiben, während wir gleichzeitig alles tun, um Ihre Kinder im Unterricht zu fordern und zu unterstützen.

Im nächsten Schuljahr wird eine weitere Flexklasse eingerichtet werden, so dass die Grundschule dann in allen Jahrgangsstufen zweizügig sein wird. Durch die Einrichtung einer zweiten dritten Klasse zum Halbjahr ist dies bereits jetzt vorbereitet. Die Sekundarstufe wird bis Klasse 10 geführt werden und das gleiche Bildungsprogramm anbieten wie der EuroCampus. Die Schule ist damit bereit – den konkreten Bedarf vorausgesetzt – für den anschließenden weiteren Ausbau um die Klassen 11 und 12, so dass die Schüler/innen der jetzigen Klasse 9 im Schuljahr 2013/14 ihr Abitur in Pudong ablegen können.

Alexander Volkmann
Kommissarischer Schulleiter

 
[  ]  

Fortbildung
Pädagogische Tage an der Deutschen Schule

 

Am 7. Februar wurde an den beiden Standorten der Deutschen Schule Shanghai der zweite Pädagogische Tag des Schuljahres 2010/2011 durchgeführt.
Nachdem beim ersten Pädagogischen Tag am EuroCampus die theoretische Auseinandersetzung mit dem „kooperativen Lernen“ als eine besondere Form des schüleraktivierenden Lernens im Mittelpunkt gestanden hat, ging es dieses Mal besonders um die praktische Umsetzung und die Verankerung des „kooperativen Lernens“ im Unterrichts- und Schulalltag an der DS Shanghai.
Erklärtes Ziel der Fortbildung ist es, die individuellen Stärken der Schüler weiterhin optimal zu fördern, aber auch das gemeinschaftliche Verständnis von gutem Unterricht als schüleraktivierendem, eigenverantwortlichem Unterricht noch weiter zu entwickeln.

Am PudongCampus nutzten die Lehrkräfte den Pädagogischen Tag sowie einen weiteren Nachmittag für eine Fortbildung zum Thema Gesprächsführung. Dafür wurde bereits im Herbst eine Gruppe von Lehrkräften und Erziehern beider Standorte von Dr. Dietmar Nowottka zu Multiplikatoren ausgebildet. Am EuroCampus wird diese Fortbildung am Pädagogischen Tag im April stattfinden. Der PudongCampus wird den nächsten Pädagogischen Tag zur Schulentwicklung für das kommende Schuljahr nutzen um sich unter anderen auf den Aufbau der Oberstufe vorzubereiten.

In der Kindertagesstätte am EuroCampus standen während des Pädagogischen Tages unter anderem
1. Fragen zur Bearbeitung und Gewichtung der Angebotsvielfalt von Montag bis Freitag unter dem Aspekt Bildungsauftrag, Lern- u. Entwicklungsdokumentation und
2. zu einer erweiterten Altersmischung in den Gruppen
auf dem Programm.

[    ]  

Personal
Wechsel und Wandel an den Schul-Standorten

 

An den beiden Standorten der Deutschen Schule hat es bereits vor dem 2. Halbjahr Personalwechsel gegeben, bzw. stehen diese in den nächsten Wochen und zum Schuljahresende an:

Am EuroCampus wurde die Stelle der Verwaltungsleitung neu besetzt. Der bisherige Verwaltungsleiter Norbert Pinno hat die neu geschaffene Position des "Beauftragten des Vorstands" übernommen. Seine Nachfolgerin ist Cornelia Busche, die damit als neue Verwaltungsleiterin am EuroCampus unter anderem für alle Bereiche zuständig ist, die für den Betrieb des Schul-Standorts notwendig sind. Dazu gehören insbesondere Gebäudemanagement, Personal, Serviceleistungen und allgemeine Schulverwaltung.
Cornelia Busche verfügt über einschlägige Kenntnisse auf dem Gebiet des Gebäudemanagements. Die verheiratete Mutter zweier Kinder ist bereits seit mehr als zehn Jahren in China beruflich tätig.

In der Verwaltung der Kindertagesstätte hat Sabine Ambrogio die Position von Angelika Karlhuber übernommen, die im Dezember ausgeschieden ist.

Am PudongCampus wurde zum 2. Halbjahr eine zweite 3. Klasse eingerichtet, die von der neuen Grundschullehrkraft Iris Braun übernommen wurde. Außerdem hat Frau Braun bis zum Schuljahresende den Musikunterricht von Hanna Stehle übernommen, die Ende Januar in Mutterschutz gegangen ist. Verwaltungsleiterin Julia Ahrens verlässt die Schule und kehrt nach Deutschland zurück. Ihre Nachfolge wird ab März Anne Müller antreten, die bisher in der Verwaltung am EuroCampus tätig war.

Zum Schuljahreswechsel stehen bereits folgende Wechsel fest: Alexander Volkmann, kommissarischer Schulleiter des PudongCampus wird mit seiner Familie nach Deutschland zurückkehren, sein Nachfolger wird auf Vorschlag des Vorstandes und mit Zustimmung der zuständigen deutschen Behörden Dr. Wolfram Schrimpf, der zurzeit stellvertretender Schulleiter am EuroCampus ist. Die Position des Stellvertreters am EuroCampus wird zum neuen Schuljahr von Marc Vehlow übernommen.
Auch am PudongCampus wird ab dem nächsten Schuljahr die Stelle des stellvertretenden Schulleiters mit Christoph Hagenauer neu besetzt.

Am EuroCampus werden darüber hinaus wegen des Wechsels der jetzigen Amtsinhaber/innen nach Deutschland die Leitung der Grundschule, die Koordination der Sekundarstufe und die Koordination der Oberstufe neu besetzt. Nachfolgerin von Tim Kramer und neue Leiterin der Grundschule wird Annette Hube, die neu aus Deutschland kommt. Die Koordination der Sekundarstufe I wird von Ritva Bock übernommen, die Petra Fuchs ablöst. Die Koordination der Oberstufe, in diesem Schuljahr noch Monika Pesch, wird dann kommissarisch von Sabrina Gellermann übernommen, diese Stelle muss später mit einer von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen entsandten Lehrkraft besetzt werden.

[    ]  

Eine besondere Aufbauleistung
Zum Abschied der Verwaltungsleiterin am PudongCampus

 

Ende Februar kehrt Julia Ahrens nach vier Jahren an der Deutschen Schule Shanghai nach Deutschland zurück. Die derzeitige Verwaltungsleiterin am PudongCampus wird von Anne Müller abgelöst.

Im Mai 2007 trat Julia Ahrens die Stelle als Leiterin des Schulbüros in Pudong an. Zu diesem Zeitpunkt gab es allerdings noch gar kein Büro, das Schulhaus selbst wurde gerade erst ausgebaut. Damit die Schule im September 2007 die Pforten öffnen konnte, galt es Detailfragen beim Bau zu veranlassen, Möbel und Schulmaterial zu bestellen, die Schüleranmeldungen zu verwalten, zusammen mit Michael Gu den Bustransport und mit Eurest die Kantine zu planen und mit allen neuen Familien, welche ja zum Teil erst zum Sommer nach Shanghai reisten, in Kontakt zu bleiben.

Als die Schule dann für rund 60 Kinder begann, war Julia Ahrens erste Ansprechpartnerin für Eltern und Kinder sowie wichtige Verbindung zur Verwaltung des EuroCampus. Sie etablierte mit tatkräftiger Unterstützung der entsprechenden Abteilungen am EuroCampus wichtige Grundlagen für den Schulbetrieb, angefangen beim Tintenklecks, über die Erste-Hilfe-Station und Webseite bis hin zur IT-Infrastruktur und der Umstellung auf die neue Schulverwaltungssoftware, die die Verwaltung beider Standorte eine geraume Zeit in Atem hielt. In enger Zusammenarbeit mit Verwaltungsleiter Norbert Pinno und der Schulleitung integrierte sie Schritt für Schritt zahlreiche Verwaltungsaufgaben vom Haupthaus in die kleine Schule: Verträge und Versicherungen, Personalverwaltung, Finanzen, Behördenkontakte. Und mit neuen Aufgaben wuchs auch das Verwaltungsteam, dem sie inzwischen vorsteht. Was keiner weiß: Seit vier Jahren ist sie für die Abwicklung der Bestellung aller Schulmaterialien aus Deutschland für beide Standorte zuständig und sorgt dafür, dass jedes Jahr im August Container mit Büchern, Möbeln und Materialien rechtzeitig ankommen.

Damit es auf keinen Fall etwa langweilig wird, war Julia Ahrens in jedem Jahr mit einem neuen Ausbau befasst: Kantine, Turnhalle, neues Stockwerk, Brücke, noch ein Stockwerk, Sportplatz und Dachterrasse – natürlich verbunden damit, immer rechtzeitig Klassenzimmer und Fachräume mit Möbeln, Geräten und Materialien einzurichten; So ein Chemie-, Musik- oder Kunstsaal braucht ja nun auch keine 08/15 Ausstattung und wir Lehrer haben oft sehr spezielle Anliegen in Bezug auf Lernumgebungen.

Bestimmt wird sie das alles ein bisschen vermissen, besonders natürlich die Schüler, die jedem, der an einer Schule arbeitet, immer sehr ans Herz wachsen. Julia Ahrens hat für die Kinder und Jugendlichen in Pudong eine Schule gebaut und zu einer eigenständigen Verwaltungseinheit gemacht. Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft und von mir ganz persönlich herzlichsten Dank und große Anerkennung für diese besondere Aufbauleistung und einen guten Start in Deutschland.

Alexander Volkmann

[    ]  

Schulbusse
Hinweise zur Organisation und zur Sicherheit

 

Mehr als 60 Schulbusse sind für die Deutsche Schule Shanghai an den beiden Schulstandorten im Einsatz, um die Schüler und Schülerinnen täglich sicher durch den Shanghaier Verkehr zur Schule und wieder nach Hause zu bringen. Diese logistische Herausforderung können wir täglich nur mit Hilfe unserer chinesischen Mitarbeiter lösen.
Um die An- und Abfahrten an den einzelnen Schulstandorten zu organisieren und die Sicherheit der Kinder beim Ein- und Aussteigen, aber auch während der Fahrt zu gewährleisten, gibt es eine Reihe von Regeln, an die sich sowohl die Schülerinnen und Schüler, als auch Eltern und Mitarbeiter halten müssen, wenn wir einen reibungslosen Ablauf gewährleisten wollen. Leider stellen wir immer wieder fest, dass Einzelne diese Regeln ignorieren oder sich über die Anweisungen unseres Personals hinwegsetzen. Wir möchten deshalb im Sinne der Sicherheit der Kinder und im Sinne eines annehmbaren und planbaren Ablaufs zum Schulbeginn und zum Schulschluss noch einmal auf die Busordnung der Deutschen Schule und insbesondere auf folgende Verhaltensmaßnahmen aufmerksam machen:

Anschnallpflicht

  • Zur Erhöhung der Sicherheit wurden die Busse am EuroCampus mit Dreipunkt-Gurten und Sitzerhöhungen für die Kindergartenkinder ausgestattet. Für die Busse des PudongCampus werden diese Umrüstungen gerade vorbereitet.
  • Die Kindergartenkinder müssen die Sitzerhöhungen nutzen, wenn sie installiert sind.
  • Alle Businsassen sind verpflichtet, sich anzuschnallen und während des gesamten Bustransportes angeschnallt sitzen zu bleiben.
  • Den Anweisungen der Bus-Ayis ist Folge zu leisten.

Vorfahrt und Busspuren

  • Die Vorfahrt für die Busse bzw. die Busspuren müssen zu Zeiten der An- und Abfahrt der Schulbusse freigehalten werden. Das Parken oder Halten mit dem Taxi oder dem privaten Pkw ist während dieser Zeit auch nicht zum Ein- oder Aussteigen erlaubt. Bitte nutzen Sie hierfür die vorgesehenen Parkplätze an den Schulstandorten.
  • Bitte respektieren und befolgen Sie die Anweisungen des Personals und der Mitarbeiter, die im Auftrag der Deutschen Schule arbeiten.

Bitte beachten Sie die Busordnung am EuroCampus und am PudongCampus

[    ]  

In der Schule kurz notiert
Einschulungsuntersuchung, Schullaufbahnempfehlung, Bibliothek, Tintenklecks, Schließfächer, Verlust

 

Einschulungsuntersuchung und Einschulungsfeiern

Die Einschulungsuntersuchungen durch die Konsularärztin Dr. med. Anne Kulich finden am EuroCampus vom 14. bis 26. März 2011 und am PudongCampus vom 9. bis 13. Mai 2011 statt. Alle Eltern der zukünftigen Grundschüler/innen können sich auf den Elternabenden am 17. Mai (EuroCampus) und 16. Mail (PudongCampus) eingehend über den Schulstart informieren. Die Einschulungsfeiern finden an beiden Schulen am Freitag, den 26. August 2011 statt, zwei Tage nach dem allgemeinen Schul- und Kindergartenstart am 24. August.

Schullaufbahnempfehlungen am Ende der Orientierungsstufe in Klasse 5

Am EuroCampus und am PudongCampus erhalten alle Schüler/innen der Klasse 5 kurz vor den jeweiligen Elternsprechtagen der Sekundarstufe Mitte April eine Benachrichtigung über die Beschlüsse der Klassenkonferenzen zur Schullaufbahnempfehlung für das kommende Schuljahr auf der Basis der Leistungen und Leistungsentwicklung bis zu diesem Zeitpunkt. Die Klassenlehrer stehen zur Beratung zur Verfügung. 

Bibliothek

Am PudongCampus ist seit Februar die Sekundarstufen-Bibliothek im 4. Stock eröffnet. In den kommenden Tagen und Wochen werden viele neue Titel in die Regale sortiert werden, die speziell für die Bedürfnisse der Sekundarstufenschüler bestellt wurden. Auch zwei Arbeitsplätze mit Laptops werden in der neuen Bibliothek untergebracht. Künftig wird die Sekundarstundarstufen-Bibliothek erstmalig als Selbstlernzentrum geführt. In diesem Zusammenhang werden auch freiwillige Schülerinnen und Schüler zu Bibliothekslotsen ausgebildet, die die Mitarbeiter der Bibliothek unterstützen werden.

Tintenklecks

Der Schulshop am EuroCampus hat auf vielfachen Wunsch seine Öffnungszeiten geändert. Der Tintenklecks öffnet seit dem chinesischen Neujahr mittwochs bereits um 8 Uhr, um den Eltern, die morgens ihre Kinder zur Schule bringen, Gelegenheit zum Einkauf zu geben. Die aktuellen Öffnungszeiten sind: Montag und Donnerstag von 9.15 Uhr bis 13.15 Uhr und Mittwoch von 8.00 Uhr bis 13.15 Uhr.

Schließfächer

In Absprache mit dem Elternbeirat stehen ab Montag, den 28. Februar erstmals 55 Schließfächer am EuroCampus zur Anmietung zur Verfügung. Der Mietpreis bis zum Ende des Schuljahres beträgt RMB 100. Die Schließfächer befinden sich im Erdgeschoss vor dem Bandübungsraum.
Die Mietfächer können über ein Formular, das auf der Internetseite des EuroCampus zum Herunterladen bereitliegt, im Tintenklecks beantragt werden. Dort erfolgt auch die Schlüsselausgabe. Die Fächer werden dann in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen verteilt.

Sofern dieses Angebot Anklang findet, können in naher Zukunft weitere Schließfächer eingerichtet werden.

Verlust/Diebstahl

Es kommt zwar nach der allgemeinen Erfahrung relativ selten vor, aber hier und da werden von Schülerinnen und Schülern Diebstähle an der Schule beklagt. Hinter vermuteten Diebstahl steckt gelegentlich auch Unachtsamkeit, Vergesslichkeit oder ein "Scherz" der Mitschüler. Das Lost&Found-Lager am EuroCampus, in dem verlorene bzw. gefundene Gegenstände wie Schlüssel, Mobiltelefone, Brieftaschen, Schülerkarten, Fotoapparate und vieles mehr sowie "herrenlose" Kleidung gelagert werden und auf Abholung durch den Besitzer warten, ist zumindest die meiste Zeit des Jahres gut gefüllt.

Um trotzdem einen genaueren Überblick über mögliche Diebstähle und darüber zu bekommen, ob sich zu bestimmten Zeitpunkten systematische Diebstähle entwickeln, und um außerdem zu garantieren, dass verlustig gegangene Dinge nicht im Lost&Found liegen, gibt es am EuroCampus ab sofort ein Formular zur „Meldung von vermissten Gegenständen“. Es liegt ausschließlich an der Rezeption bereit und kann dort ausgefüllt werden.

Mit dem Formular wird einerseits sichergestellt, dass nach dem gesuchten Gegenstand im Lager gesucht wurde, bevor er endgültig als vermisst gemeldet wird. Andererseits kann die Rezeption u.U. gefundene Gegenstände unmittelbar zuordnen.

[
]  

Sponsoring und Spenden
Acer sponsert den Sportbereich, Heidelberg Druck fördert das Jahrbuch, Lisec mit neuer Spende

 

Acer in China, unter der Führung des Corporate Vice President und President Acer China, Oliver Ahrens, wird ab März 2011 Haupt-Sport-Sponsor der Deutschen Schule Shanghai. Dank der Unterstützung des Computerherstellers können unter anderem alle Mannschaften der Schule in diesem Jahr mit ansprechenden und qualitativ hochwertigen neuen Trikots ausgestattet werden. Zudem wird Acer bei den Ostasienspielen in Shanghai im Sommer als Sponsor auftreten und die Deutsche Schule bei der Ausrichtung der Spiele finanziell unterstützen.

Das Unternehmen Heidelberg (Heidelberger Druckmaschinen) wird auch in diesem Jahr den Druck des Jahrbuchs der Deutschen Schule Shanghai unterstützen. General Manager Stefan Hasenzahl übernimmt im Schuljahr 2010/11 bereits zum fünften Mal die Schirm-herrschaft des Jahrbuchwettbewerbs.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Schuljahr hat die Firma Lisec der Deutschen Schule hochwertige Badehandtücher gespendet, deren Verkaufserlös vollständig der Schule zugute kommt. Nachdem mit der ersten Spende neue Bücher für die Bibliotheken beschafft wurden, wird die zweite Spende in Höhe von insgesamt 16.000 RMB für die Anschaffung von Lego Mindstorms und Education WeDo-Komponenten für die neuen Robotic AGs in der Grundschule und der Sekundarstufe verwendet.

[
]  

Jahrbuchwettbewerb
Jahrbuch, Schülerzeitungen, Sonderpublikation

 

Manchmal vergeht sie rasend schnell und rinnt wie Sand durch unsere Finger. In einem anderen Moment zieht sie sich scheinbar endlos dahin. Zeit ist ein Thema mit vielen Facetten – und das Motto des diesjährigen Jahrbuchwettbewerbes.
Schüler, Kindergartenkinder, Eltern, Lehrer – einzeln oder in Gruppen beziehungsweise Klassen – Familien und auch Freunde der DS Shanghai sind herzlich aufgefordert, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen, der auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des General Managers von Heidelberg in China, Stefan Hasenzahl, steht.

Abgabeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 31. März 2011. Beatrix Franke am EuroCampus und Kerstin Rohde am PudongCampus nehmen die Arbeiten entgegen, die mit Namen, evtl. Klasse und Telefonnummer beschriftet sein müssen. Elektronische Beiträge werden nur auf CD oder DVD und ohne Garantie auf Rückgabe angenommen.
Die Beiträge werden im Rahmen einer Vernissage am 6. April 2011 am EuroCampus ausgestellt und prämiert. Die Gewinner werden mit ihren Arbeiten zudem im Jahrbuch präsentiert. 

Für die Preise, die an die Gewinner des Jahrbuchwettbewerbs ausgegeben werden, werden noch Spender gesucht. Die Spender werden im Jahrbuch unter Verwendung des Firmenlogos und/oder Namens gewürdigt. Falls sie Fragen haben oder Gewinne spenden möchten, wenden sie sich bitte an den Leiter PR/Kommunikation der DS Shanghai, Jochen Klein.

[Mehr zum Jahrbuchwettbewerb...]

[
]  

Medien
Jahrbuch, Schülerzeitungen, Schulkalender

 

Jahrbuch 2010/11

Die Planung für das Jahrbuch des Schuljahres 2010/11 ist abgeschlossen, die PR-Abteilung hat mit der Unterstützung der Schulgemeinschaft mit der Produktion begonnen. Das Jahrbuch wird bei einem Umfang von 200 Seiten wieder in einer Auflage von 1600 Stück zum Sommerfest erscheinen. Neben dem Leitthema, das in diesem Jahr ebenso wie das Thema des Jahrbuchwettbewerbs "Zeit" heißen wird, wird das Jahrbuch einen Pudong-Teil, ein Kapitel zum EuroCampus, die Gewinner des Jahrbuchwettbewerbs und den im vergangenen Jahr erstmalig eingeführten chronologischen Rückblick enthalten. Abgerundet wird das Jahrbuch wie in den vergangenen Jahren mit einem umfangreichen Fotoalbum.
Vor allem für den Rückblick sind kurze Beiträge - in erster Linie von Schülerinnen und Schülern - und außergewöhnliche Fotos, die Sie vielleicht während einer Veranstaltung gemacht haben, hoch willkommen.

Schülerzeitungen Gecko, KidsNews und Splash

Am PudongCampus ist vor den Weihnachtsferien die erste Ausgabe der Schülerzeitung. Splash erschienen. Splash ist im Rahmen des Projektunterrichts unter der Leitung von Matthias Ehm entstanden und von sieben Schülerinnen und Schülern erstellt worden. Die Schülerzeitung bietet Nachrichten rund um den PudongCampus. Die zweite Ausgabe wird Ende März erscheinen und wieder für 15,- RMB verkauft werden. 

Die fünfte Ausgabe der Schülerzeitung Gecko wird am EuroCampus in wenigen Tagen erscheinen. Das Schwerpunktthema des neuen Heftes, das von einer komplett neuen Redaktion erstellt wurde, lautet "Deutsche und Franzosen. So verschieden sind wir (gar nicht)." Die Gecko-Redaktion wird von der PR-Abteilung der Deutschen Schule im Rahmen der AG-Arbeit angeleitet und unterstützt. Gecko wird für 15 RMB verkauft. Mit den Einnahmen finanzieren die Schüler die Druckkosten.

Ebenfalls kurz vor dem Erscheinen steht die neue Ausgabe der Grundschul-Schülerzeitung "KidsNews", die unter der Leitung von Katharina Putzer im Rahmen der AG "Die Rasenden Reporter" produziert wird. Die jungen Reporter beschäftigen sich in der neuesten Ausgabe schwerpunktmäßig mit dem Thema "Was wir über China wissen wollen". Daneben spielen aber unter anderem auch Lehrerinterviews, Rätsel und "tierische" Geschichten eine Rolle..

 

Schulkalender

Der Verkauf des Schulkalenders, der seit den Weihnachtsbasaren an den beiden Standorten der Schule erhältlich ist, läuft - wie bereits in den vergangenen zwei Jahren - nur schleppend. Erstmals wurde in diesem Jahr für jeden Campus ein eigener Kalender mit allen Schülern und Kindern der beiden Standorte erstellt. Mit bisher rund 300 verkauften Exemplaren, findet der Kalender zwar etwas mehr Abnehmer als im vergangenen Jahr, insgesamt sind die Verkaufszahlen aber im Verhältnis zum Produktionsaufwand zu niedrig. Die Schule denkt deshalb über die Einstellung des Kalenders im nächsten Schuljahr nach.

Zum ersten Mal erschienen sind in diesem Jahr Schreibtischunterlagen aus Papier zum Abreißen mit Kalenderübersicht für 2011 und 2012 und viel Platz für Notizen sowie ein großformatiger Wandkalender mit einer Ganzjahresübersicht und den Ferienterminen der Deutschen Schule.
Alle Produkte sind im Tintenklecks an beiden Standorten erhältlich.

Schulkalender (Geburtstage aller Schüler und Kinder, Platz für eigene Notizen im Kalendarium, große Ausmalbilder auf der Rückseite): 70 RMB
Schreibtischunterlage (Format A2, 40 Blatt kariert): 45 RMB
Wandkalender (Format A1, Ganzjahresübersicht mit Ferienterminen):30 RMB

[
]  

Termine
Terminübersicht 2. Halbjahr, Ferientermine

 

Die am PudongCampus und am EuroCampus bereits geplanten und festgelegten Termine des 2. Halbjahres finden Sie als PDF zum Herunterladen auf den Internetseiten der Schulstandorte. Bitte beachten Sie, dass diese PDF-Dateien der Übersicht zum Beginn des Halbjahres dienen und im Laufe des Schuljahres nicht mehr aktualisiert werden. Eventuelle Änderungen und Ergänzungen finden Sie im laufend aktualisierten Kalender auf den Startseiten des Internetauftritts der Standorte.

(Die Halbjahresübersicht PudongCampus und EuroCampus zum Download)

Neben den aktuellen Terminübersichten finden Sie auf unseren Internetseiten auch die Ferientermine für das laufende und für das nächste Schuljahr. Bitte beachten Sie, dass die Weihnachtsferien im Schuljahr 2011/12 am 19.12.2011 beginnen (nicht am 15.12. wie im Wandkalender angekündigt).

[
]  

Veranstaltungen
Elternseminare, Schüleraustausch, Kulturtag, Ferienprogramme

 

Elternseminare

Nachdem am 15. Februar der erste Teil des Elternseminars für Grundschuleltern zum Thema „Freiheit in Grenzen“ nach Prof. Klaus A. Schneewind  am EuroCampus gelaufen ist, folgen am 22. Februar der zweite und schließlich am 8. März der dritte Teil. Schwerpunkte des Seminars bilden die Bereiche: "Elterliche Wertschätzung", "Fordern und Grenzen setzen", "Gewähren von Eigenständigkeit" sowie "Kulturelle Unterschiede in deutschen und chinesischen Schulen".

Die Arbeitsgruppe Pubertät des Elternbeirats am PudongCampus veranstaltet am Mittwoch, den 16. März einen interaktiven Abend mit dem Thema "Entwicklungsphase Pubertät. Eine Herausforderung und Chance für Eltern und Kinder".
Am 24. Mai findet ein Workshop zum Thema "Eltern als Coach" statt.
Mehr Informationen zu den Aktivitäten der Arbeitsgruppe Pubertät finden Sie hier.

Ein Tag rund um die Kultur

Am 6. April wird am EuroCampus ein Nachmittag ganz im Zeichen der Kunst und der Kultur stehen. Geplant sind Musik- und Theateraufführungen, eine Vernissage und die Präsentation sowie die Prämierung der Jahrbuch-Wettbewerbsbeiträge.

Schüleraustausch

Vom 13. Mai bis zum 23. Mai haben am EuroCampus wie in den vergangenen Jahren Schüler und Schülerinnen der deutschen und der französischen Schule wieder Gelegenheit, an einem schulinternen Schüleraustausch teilzunehmen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der 9. Klasse bzw. der Seconde und Troisième werden ihre Austauschpartner in deren Familien besuchen.  Auf dem Programm stehen der kulturelle Austausch innerhalb der Familien, Unterrichtsbesuch der anderen Schule und ein gemeinsamer Tagesausflug.

Angebote in den Ferien

Sowohl in den Oster- als auch in den Sommerferien werden an der Deutschen Schule Veranstaltungen bzw. Feriencamps für Kinder durchgeführt.

In den Osterferien veranstaltet das Cocu-Team am EuroCampus in Zusammenarbeit mit der Fußballschule Schlotterbeck ein Fußballcamp für Mädchen und Jungen im Alter von 6-14 Jahren. Termin: 2.5. bis 6.5.2011 [Mehr ...]

Ebenfalls in den Osterferien findet ein Theaterworkshop für Mädchen und Jungen im Alter von 8-12 Jahren statt. Der Workshop wird präsentiert vom Cocu-Team der Deutschen Schule und durchgeführt von der Gruppe "Sparks.Sticks.Strings." Termin: 2.5. bis 6.5.2011 [Mehr...]

In den Sommerferien finden vom 15.8. bis zum 19.8.2011 statt:
Das Deutsch-Sprachcamp "Komm mit uns ins Zirkus-Land" für Kinder von 5 bis 8 Jahren. Die DaZ-Fachkräfte Lydia Schäfer und Antje Bahr wollen mit den Kindern zusammen "Sprache erfahren, Geschichten erzählen und ausdenken, basteln und eine Zirkuswelt bauen." Ort: EuroCampus
Das Cocu-Team präsentiert in der gleichen Zeit ein Feriencamp mit Spaß, Sport, Spiel, Spannung und viel Action für Kinder aus der Grundschule.
Mehr Informationen zu den beiden Veranstaltungen finden Sie demnächst auf den Internetseiten der Deutschen Schule.

[
]  

Rückblick
Das neue Cocu-Maskottchen

 

Rund 50 Kinder und Jugendliche haben mitgemacht  – kurz vor den Weihnachtsferien stand die Gewinnerin fest. Lara Köhler aus der Klasse 4a hat den ersten Platz beim großen Cocu-Malwettbewerb ergattert. Ihr Crocu – ein kleines, grünes Krokodil  – ist als Logo auf Handzetteln und Aufklebern zu sehen und verschönert den Eingangsbereich des Cocu-Büros am EuroCampus.

Lara konnte es kaum glauben, als das Cocu-Team sie mit vielen Haribo-Tüten überraschte. „Noch besser als die Süßigkeiten ist, dass mein Bild in der Schule zu sehen sein wird“, sagte sie stolz. Wie sie auf das Maskottchen gekommen ist? Na ja, erstmal  klingen Croku und  Cocu ziemlich ähnlich. „Außerdem mag ich Krokodile, aber sie sind auch gefährlich. Deshalb habe ich Crocu eine liebe Schnauze gemalt, weil die Cocu-Leute ja alle nett sind.“

Die Mitarbeiter aus dem Nachmittagsbereich bedanken sich nicht nur herzlich bei Lara, sondern auch bei allen anderen Schülern für ihre schönen und einfallsreichen Arbeiten. Schade, dass es nur einen Sieger geben kann!

Katharina Putzer

[
]  

Letzte Nachrichten
Französische Schule bittet um Unterstützung bei der Unterkunft von Gastschülern

 

Die Lycée Français de Shanghai sucht Familien, die französische Gastschüler/innen jeweils für einige Tage bei sich aufzunehmen, die wegen eines Musik- und eines Sportfestes nach Shanghai kommen werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Französische Schule auf diese Weise unterstützen könnten. Es handelt
sich um Schüler/innen aus verschiedenen franz. Schulen Ostasiens im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.
Ein Formular, in dem Sie Ihre Bereitschaft zur Unterbringung erklären können, kann auf unseren Internetseiten heruntergeladen werden.

Stichtag für die Abgabe der Erklärung ist der 28. Februar 2011.

Sie können das ausgefüllte Formular auch gerne über Ihre Kinder an die Klassenlehrer geben, wir reichen es dann weiter.


 
Kontakt

Deutsche Schule Shanghai
Gemeinsam wagen. Geborgen wachsen.
German School Shanghai EuroCampus
350 Gaoguang Lu // Shanghai 201702
T: +86 21 3976 0555
info@ds-shanghai.de // www.ds-shanghai.de

Um den Newsletter abzubestellen, klicken Sie bitte hier


 
Impressum

CampusKurier ist das Informationsblatt der Deutschen Schule Shanghai
Herausgeber: Vorstand und Schulleitung der DS Shanghai
Redaktion: DS Shanghai, Public Relations, Jochen Klein

Copyright 2007-2011 Deutsche Schule Shanghai