06 2009, Nr.6

"Der Wechsel ist und bleibt das beständige Element"
 
 
 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen im EuroCampus und im PudongCampus!


Am Ende dieses Schuljahres werden etwa 150 Schülerinnen und Schüler aus beiden Standorten die Schule verlassen, etwa die gleiche Anzahl, voraussichtlich sogar etwas mehr, werden im nächsten Schuljahr neu aufgenommen. Das bedeutet, wir werden im nächsten Schuljahr insgesamt ca. 960 Kindergartenkinder und Schüler/innen haben, 810 im EuroCampus und 150 im PudongCampus.
Auch 25 fest angestellte Lehrkräfte und Verwaltungsmitarbeiter/innen und acht Honorarkräfte werden ausscheiden; etwa ebenso viele werden im nächsten Schuljahr neu hinzukommen. Der Wechsel ist und bleibt also das beständige Element an unserer Schule.

Ich bedanke mich bei allen, die mit dazu beigetragen haben, unsere Schule mit Aktivität, Freude und Leben zu füllen. Ich bedanke mich für Ihre und Eure Anstrengungsbereitschaft, die tollen Leistungen und das vielfältige Engagement an unterschiedlichen Stellen.

Allen, die weggehen werden, wünsche ich einen guten Start im neuen Zuhause, in der neuen Schule, beim Studium, am neuen Arbeitsplatz. Danke, dass Sie und Ihr hier wart. Am letzten Schultag werden wir uns wie immer von allen gebührend verabschieden. Behaltet uns in guter Erinnerung und besuchen Sie uns gerne mal wieder. Wir freuen uns.
Allen, die nach den Sommerferien wiederkommen, wünsche ich eine gute Reise und eine fröhliche Rückkehr.
Erholsame Ferien, eine schöne entspannte Zeit irgendwo in der Welt mit Freunden und Familien, angenehmes Wetter, interessante Erlebnisse und alles Gute wünscht Euch und Ihnen

Manfred Lauck

Schulleiter 


 


 
Inhalt

Rückblick: Die Deutsche Schule im Schuljahr 2008/2009
Ausblick: Wechsel in Leitungsfunktionen, Expo 2010
Ausbau: PudongCampus - Schritte in die Zukunft

Abitur und Realschulabschluss: "Geschliffene Jadesteine bestehen Abschlussprüfungen
Aus den Sekundarstufen: Neues in Puxi und Pudong
 Klassen und Lehrer: Klassenlehrer im nächsten Schuljahr
Englisch: Cambridge Englisch-Prüfungen - das "volle Programm"

Aus der Grundschule: Flexibilität und Individualisierung in Pudong

Kindergarten: Neue Kleinkindgruppe und optimiertes Konzept in Pudong

 Aus der Verwaltung: Radfahren, Kopflausmittel, Buswechsel, Zeugnis-Beglaubigungen
 In der Schule kurz notiert: Bibliothek, DaZ, Termine, Schwimmbad, CoCu-Fon
Schulverein: Personelle Veränderungen im Vorstand

Medien: Jahrbuch, Schülerzeitung, Event-Newsletter
Projekte und Veranstaltungen: Karriere-Tag am EuroCampus
 Veranstaltungen im Rückblick: Elternseminar, Informationsveranstaltung
 Letzte Nachrichten: Letzter Schultag am 3. Juli

 Kontakt
 Impressum

 


[  ]  

Rückblick
Die Deutsche Schule im letzten Schuljahr

 

Das Schuljahr 2008/09 ist schon fast zu Ende, Zeit, ein wenig Rückschau zu halten. Die Rückschau fällt natürlich für alle unterschiedlich aus, für jeden gibt es bedeutendere oder eher unbedeutende Ereignisse. Aus Sicht des Schulleiters sind die folgenden Ereignisse und Aktivitäten für die Schule und ihre Entwicklung im letzten Jahr wichtig gewesen. Die Liste ist natürlich nicht vollständig:

Wechsel in der Schulleitung:

  • Herr Alexander Volkmann (2. Stellv. SL) wurde zum Leiter des PudongCampus bestimmt, Frau Mezger übernahm die Leitung der Grundschule, Herr Müller die Leitung des Kindergartens
  • Herr Dr. Wolfram Schrimpf wurde neuer stellvertretender Schulleiter am EuroCampus
  • Herr Tim Kramer neuer Grundschulleiter, Frau Ariane Richelmann seine neue Stellvertreterin
  • Frau Nina Heffner wurde die Leitung des Kindergartens übertragen.

Schulentwicklung:

  • Wachstum des PudongCampus von 95 auf ca. 150 Schüler/innen (KiGa – Kl. 7); 810 Schüler/innen im EuroCampus
  • Regionaltagung der Schulleiter der Region 21 (Ostasien) an der DS Shanghai, November; wichtige Themen: Pädagogisches Qualitätsmanagement; zentrale Prüfungen/Klassenarbeiten, regionale und schulinterne Fortbildung
  • SEIS+-Befragung zur Schulqualität, November, GS und Sek
  • Qualitätsmanagement der Verwaltung, CAF, November – März; zunehmend selbstständige Schulverwaltung am PudongCampus
  • Fachtage der Fachschaften zur Vereinheitlichung und Koordination der unterrichtlichen Arbeit, von Bewertungsmaßstäben und Methodenlernen
  • 1. Pädagogischer Tag: Auswertung der SEIS+-Ergebnisse, Erarbeitung weiterer Maßnahmen zur Schulentwicklung, Februar
  • 2. Pädagogischer Tag: „Spannende Beziehungen − Kompetent und sicher im Umgang mit Schülern und Gruppen“, Beziehungskompetenz und professionelle Beziehungsorganisation als Grundlage für das Gelingen von Lernprozessen, Mai
  • Erarbeitung und Verabschiedung von Konzepten als Bestandteile der Schulentwicklung und Qualitätsdokumentation: Förderkonzept (verabschiedet), Konzept zur Schulsozialarbeit, Fortbildungskonzept (Erprobung), Präventionskonzept (Erprobung)

Schulkultur:

Manfred Lauck
(Schulleiter)

[    ]  

Ausblick
Personalwechsel am EuroCampus, Expo 2010

  Personalwechsel in Leitungsfunktionen am EuroCampus

Die Stellvertretende Grundschulleiterin Ariane Richelmann verlässt uns leider und geht nach Deutschland zurück. Kerstin Heil, jetzt schon Lehrerin in der Grundschule, wird ihre Nachfolgerin.

Nina Heffner scheidet als Leiterin des Kindergartens aus, sie hat dieses Amt ebenfalls ein Jahr lang bekleidet. Ihre Nachfolgerin, Frauke Kaminski, kommt neu aus Deutschland zu uns und wird ab August die Leitung des Kindergartens übernehmen.

Den beiden ausscheidenden Kolleginnen danken wir sehr herzlich für ihre sehr kompetente und engagierte Arbeit. Wir bedauern sehr, dass sie uns verlassen und wünschen ihnen privat und beruflich alles Gute und viel Erfolg in Deutschland.

Expo 2010 und Deutsche Schule

Die Vorbereitungen für die Expo 2010, die Errichtung und Einrichtung des deutschen Pavillons und die Vorbereitungen des Programms dafür laufen bei den Verantwortlichen auf Hochtouren.

Wir freuen uns, dass die Deutsche Schule Shanghai von vorneherein in die Konzepte mit eingebunden war. Auch für uns wird also das nächste Schuljahr ein Expo-Jahr sein.

Zunächst wird von Montag, den 24. August bis Freitag, den 4. September 2009 die Modell- und Banner-Ausstellung des Deutschen Pavillons "balancity" im EuroCampus und im Anschluss daran, also vom 5. bis 13. September 2009 im PudongCampus zu Gast sein. Wir laden jetzt schon herzlich ein, sich diese anzuschauen.

Zu Beginn des nächsten Schuljahres wird sich das Kollegium mit der Frage beschäftigen, wie und womit wir das zentrale Thema der Expo: „Better City. Better Life.“ zum Gegenstand des Unterrichts machen werden. Die damit verbundenen Zukunftsideen zu nachhaltiger Entwicklung, Umweltschutz, Technik, Stadtplanung usw. ergeben viele Möglichkeiten der fachspezifischen und fächerübergreifenden Projektarbeit. Schon jetzt ist verabredet, dass Projektergebnisse und Schülerarbeiten Ende Juni 2010 auf der Bühne des deutschen Pavillons ausgestellt werden sollen. Wir werden schon während der Vorbereitungen zur Expo die Möglichkeit haben, Informationsmaterial zu verschiedenen Themen zu bekommen und Experten in die Schule einzuladen. Natürlich werden wir auch mit unseren Schüler/innen Besuche auf der Expo unternehmen können. Es ist auch angedacht, die Schule als Veranstaltungsort für Ausstellungen, Gespräche und Informationsveranstaltungen zu nutzen.

Unsere Kernaufgabe, Unterricht und Abschlussprüfungen, werden durch diese Angebote ergänzt, aber natürlich nicht abgelöst oder in Frage gestellt.

Auch eine Kooperation im Bereich Revue, Theater, Artistik, Clownerie als Unterhaltungselemente für den Warteschlangenbereich und die Außenbühne des Deutschen Pavillons ist vorgesehen. Interessierte Schüler/innen können sich in Workshops und AGs unter kompetenter Anleitung auf solche Auftritte vorbereiten. Auch dies ist eine sehr spannende Möglichkeit im Rahmen der Expo aktiv und präsent zu sein.

Weitere Anregungen seitens der Eltern- und Schülerschaft sind herzlich willkommen. 

Manfred Lauck
(Schulleiter)

[    ]  

Ausbau PudongCampus
Schritte in die Zukunft

 

Ein ereignisreiches zweites Schuljahr für den PudongCampus geht zu Ende. Zu Beginn des Schuljahres war die neue Kantine noch im Bau, inzwischen ist sie vertrauter Bestandteil unseres Schulgebäudes und bietet einen Versammlungsraum für die ganze Schulgemeinschaft. Die Sekundarstufe in den Klassen 5-7 ist im zweiten Schuljahr nach der Gründung auf 31 Schüler/innen angewachsen. Insgesamt besuchten rund 160 Kinder die noch junge Zweigstelle. Auch im nächsten Schuljahr werden wir mit der gleichen Zahl starten, wobei mit der Erweiterung auf Klasse 8 die Zahl der Schüler/innen in den älteren Klassen weiter steigt und die Schülerzahlen in Kindergarten und über alle Jahrgangsstufen gut verteilt und konstant bleiben, wenngleich die Pionierklasse 8 im Gegensatz zu allen anderen Klassenstufen, welche im Schnitt rund 14 Schüler/innen umfassen, mit nur 6 Schüler/innen noch immer eine Miniklasse bleibt. Diese Pionierschüler/innen werden in fünf Jahren, im Jahr 2013/14 ihr Abitur ablegen. 

In zähen Verhandlungen gelang es letztendlich für diese nächsten fünf Jahre den Mietvertrag im bestehenden Gebäude zu verlängern und gleichzeitig zusätzliche neue Räume im Nachbargebäude anzumieten um so mittelfristig die Voraussetzungen für eine gute Kindergartenbetreuung und Unterrichtsversorgung an der Deutschen Schule Shanghai Pudong zu sichern. Langfristig wird ein Landerwerb und der Bau eines neuen Schulgebäudes in Pudong ins Auge gefasst. Kontakte zu den örtlichen Behörden bestehen bereits. Über die Sommerferien wird der neue Gebäudeteil ausgebaut werden, sodass im nächsten Schuljahr zusätzliche Klassenzimmer und Fachräume zur Verfügung stehen, welche über eine Brücke mit dem bestehenden Schulgebäude verbunden werden sollen. 

Auch pädagogisch entwickelte sich der PudongCampus fort. Das AG-Angebot konnte auf die Sekundarstufe erweitert werden, es gab erstmals ein Wahlangebot für Chinesisch. Frau v. Seggern hat mit großem Engagement und enormer Professionalität innerhalb des letzten Jahres den Förderbereich ausgebaut und zu einer wichtigen Stütze für Schüler/innen, Lehrkräfte und Eltern entwickelt. Ein systematisches Angebot für Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in Kindergarten, Grundschule und Sekundarstufe wurde etabliert. Die Forscherzeit im Kindergarten realisierte gruppenübergreifendes, selbstbestimmtes und interessengeleitetes Lernen für die Kleinen als Voraussetzung für den Eingang in die Grundschule. Mit den Projekttagen in Grundschule und Sekundarstufe wurde kooperatives, ergebnisorientiertes Lernen und Arbeiten verwirklicht. Sportfeste, Chinatag und Musik- und Theateraufführungen am Ende des Schuljahres zeugen vom immer vielfältigeren Schulleben am PudongCampus. Kinonachmittage, Laternenumzug, Weihnachtsbasar, Sommerfest belegen das wirkungsvolle Engagement der Elternschaft an unserer noch jungen Schule. Die neu gegründete SMV organisierte mit Hilfe der Vertrauenslehrerinnen einen Unterstufenfasching mit Gästen vom EuroCampus und gestaltete das Programm des Sommerfestes mit. Es entwickeln sich Traditionen. 

Auch im Bereich der Schulverwaltung konnten hinter den Kulissen wichtige Schritte in Richtung einer größeren Autonomie und Selbstverantwortung des PudongCampus unternommen werden. Gleichzeitig hat das Kollegium sich im Verlauf des Schuljahrs darüber Gedanken gemacht, wie wir die Vorteile und Chancen der noch kleinen Schule in Zukunft nutzen können, um den Schulalltag besonders zu gestalten. Der PudongCampus profitiert ungemein von vorhandenen pädagogischen Konzepten und Erfahrungen am EuroCampus. Dennoch gilt es, diese an die besonderen Gegebenheiten einer kleinen jungen Schule im Aufbau anzupassen. Dabei können wir in Pudong auch schneller und wendiger ganz neue Konzepte ausprobieren. Bei allen Überlegungen spielte immer eine Rolle, wie sich innerhalb des Schulalltags Raum und Ruhe für individuelles, selbstständiges Lernen der Schüler/innen und diagnostisches Beobachten durch die Lehrkräfte schaffen lässt. Die Veränderungen im Unterrichtsangebot bringen es mit sich, dass die Schule zukünftig bis 15.30 Uhr gehen wird. 

Personalwechsel und Klassenlehrer/innen

Im nächsten Schuljahr werden am PudongCampus voraussichtlich 42 Kinder im Kindergarten, 74 in der Grundschule und 44 in der Sekundarstufe das Schuljahr beginnen. Frau Uhrmann, Frau Arabatzi, Frau v. Seggern, Frau Loie, Herr Klingebiel sowie Frau Busch und Frau Schede werden 2009/10 nicht mehr am PudongCampus unterrichten. Als neue Lehrkräfte kommen Frau Laszewski, Frau Schildge, Frau Pfaffenzeller, Frau Scheffler, Herr Hafer, Frau Vahldieck, Frau Bahrsch, Frau Keller, Frau Luo sowie Herr Schneider und Frau Deil.

Alexander Volkmann
(Stv. Schulleiter, Leiter PudongCampus)

[
]  
Abitur 2009 / Realschulabschluss
"Geschliffene Jadesteine" bestehen Abschlussprüfungen
 

"Den Wert ungeschnitzter Jade kann man nicht erkennen" stand auf den Einladungskarten zur feierlichen Aushändigung der Reifeprüfungszeugnisse an den Abiturjahrgang 2009, die am vergangenen Freitag in der liebevoll geschmückten Piazza am EuroCampus stattfand.

25 "sorgfältig und fein geschliffene" und strahlende  Abiturienten nahmen ihre Reifeprüfungszeugnisse nach den Grußworten des Generalkonsuls in Shanghai, Dr. Albrecht von der Heyden und des Vorsitzenden des Vorstands, Detlef Ernst sowie den Reden der Klassenlehrer Barbara Jankuhn und Elmar Wagner und der Prüfungsbeauftragten Barbara Meyer-Wyk entgegen. Eröffnet wurde die Veranstaltung zuvor mit einem musikalischen Beitrag des kleinen Orchesters "Students in Concert" unter der Leitung von Birgit von Streit und der Begrüßung durch den Schulleiter Manfred Lauck.
[Mehr ...]

Zum fünften Mal  Reifeprüfung und zum ersten Mal DIAP (Deutsche Internationale Abiturprüfung)

„Im Nachhinein kann man sagen, dass das Abitur in Shanghai die Lehrer ein Jahr beschäftigt“, sagte eine Kollegin kurz vor der Abiturprüfung an der DS Shanghai. Das beschreibt es sehr gut, denn spätestens nach den Sommerferien beginnen die Kolleginnen und Kollegen ihre Abiturvorschläge zu formulieren, da die Zeit bis zur Abgabe und dem Einreichen der Vorschläge in Deutschland im November rasch vorbei geht. In diesem Schuljahr entschieden sich die Schüler neben der verpflichtenden Klausur in Deutsch für Klausuren in den Fächern Englisch, Französisch, Geographie (auf Deutsch und Englisch), Geschichte (deutsch), Mathematik, Biologie und Physik.

Während die Lehrer auf die Genehmigung der Vorschläge warten, bereiten sich die Schüler auf ihre drei Klausuren vor, die Anfang Februar geschrieben werden. Im 2. Schulhalbjahr der Klasse 12 sammeln die Schüler ihre letzten Punkte, während die Kollegen die Abiturklausuren korrigieren, zur Drittkorrektur nach Deutschland schicken und auch schon geeignete Themen bzw. Aufgaben für die mündlichen Prüfungen formulieren. In diesem Jahr wählten die Schüler als mündliches Prüfungsfach in großer Zahl Geschichte (auf Deutsch oder bilingual) und Geographie (auf Englisch) aber auch Englisch, Physik und Biologie.
Unsere beiden DIAP-Kandidaten mussten zwei mündliche Prüfungen absolvieren, so dass es auch zwei Prüfungstage gab. Am ersten Tag hatten die Abiturienten die Gelegenheit die Prüfungsvorsitzende für dieses und die kommenden zwei Jahre kennen zu lernen: Barbara Meyer-Wyk aus Sachsen, die am Freitag, den 12. Juni 25 Zeugnisse mit einem Gesamtschnitt von 2,4 überreichen durfte.

Bei der gelungen Feier wurden einige Schüler besonders ausgezeichnet. Dies waren Sophia Ding für ihren Abiturschnitt von 1,0, Philipp Becker als Sportler des Jahres, Mauricio Belaunde für sein langjähriges Spielen in der Band, Melissa Li und Janna Meyer für ihren Einsatz beim Theater und weitere Schüler für ihre Tätigkeit bei JinX, im Sport und im Fach Chinesisch. Zudem wurden Timon Wernas, Alexander Klasen, Sophia Ding und Philipp Becker mit einer einjährigen Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ausgezeichnet.

Nach einem schönen Abiball und einem „hüpfenden“ und „zuckerwattigen“ Abistreich verteilen sich die Abiturienten nach ihrem Mott „HuijAbi. In der Welt zu Hause, in Shanghai daheim“ über die Welt. Die Elftklässler wissen genau: Jetzt sind wir die Ältesten und mit zurzeit 52 Schülern werden wir der stärkste Abiturjahrgang der letzten und wohl auch der kommenden Jahre sein. - Und, liebe 11er, nach den Sommerferien beginnt hoffentlich nicht nur für die Lehrer die Vorbereitung auf die Prüfungen.

Monika Pesch
(Leiterin der Sekundarstufe II)

Realschulprüfungen 2009

Im Juni haben die sechs Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c alle erfolgreich ihren Realschulabschluss abgelegt. Vorangegangen waren u.a. zwei zentrale Klassenarbeiten in den Fächern Englisch und Deutsch, die bereits im März geschrieben worden waren, sowie zum Abschluss des Schuljahres jeweils eine mündliche Prüfung in einem von den Schülern selbst gewählten Fach (fünf Prüfungen in Geschichte, eine in Französisch). Am Ende erhielten fünf Absolventen die Berechtigung für den Übertritt in die gymnasiale Oberstufe.

Für die Zukunft haben die Schülerinnen und Schüler bereits vorgesorgt: Ein Schüler wird seine schulische Laufbahn in der Oberstufe der DS Shanghai fortsetzen, ein anderer wird an eine internationale Schule in Shanghai wechseln, um dort sein IB anzustreben. Die restlichen Schülerinnen und Schüler werden in Deutschland ihre Schullaufbahn an einem beruflich orientierten Gymnasium fortsetzen bzw. eine Berufsausbildung beginnen.

Herzlichen Glückwunsch allen zu ihrem gelungenen Abschluss und alles Gute für die Zukunft. 

Petra Fuchs
(Koordinatorin der Sekundarstufe I)

[
]  
Aus den Sekundarstufen
Neues in Puxi und Pudong
  Eingangswoche am PudongCampus - ein besonderer Schulanfang

Eine kleine Maßnahme, aber mit großer Auswirkung auf die Schulkultur. Alle Schüler/innen werden in Pudong in den ersten Schultagen auf ihre mündlichen und schriftlichen Kompetenzen hin in allen Fächern getestet. Diese Art von diagnostischen Tests ist wohlgemerkt gerade in der Sekundarstufe wenig üblich. Die Lehrkräfte sollen in der Lage sein, schnell die Stärken und Schwächen aller Kinder herauszufinden um ausgehend davon ihr Unterrichtsangebot individuell anzupassen. Das setzt voraus, dass Schüler/innen und Eltern, die Tests nicht als Leistungsabfrage, wie sonst üblich, betrachten. Es gilt das Prinzip „Fehler als Helfer!“ Es werden keine Noten vergeben und die Ergebnisse fließen nicht in die Leistungsbewertung des angehenden Schuljahres ein. Gleichwohl erhalten Schüler/innen und Eltern eine Rückmeldung. 

Projektzeit, Selbstlernzeit, FoFö-Schiene

Etwa zum Halbjahr wird es in den Klassen 6-8 eine konzentrierte Projektzeit angeschlossen an die Fächer Erdkunde, Geschichte und Physik geben. Ziel ist das selbstbestimmte, ergebnisorientierte, kooperative und arbeitsteilige Arbeiten innerhalb begrenzter Zeit zur Erreichung eines gemeinsamen Ergebnisses sowie das Training fächerübergreifender Kompetenzen. Als neues „Fach“ wird für die Klassen 6-8 „HuLuA“ eingeführt – Hausaufgaben und Lernen unter Aufsicht. Hier ist Zeit für die Erledigung unterrichtsvor- und nachbereitender Aufgaben in der Schule – ggf. auch mit anderen Kindern zusammen. Die neue Forder- und Förderschiene stellt für die Klassen 6-8 zwei Wochenstunden zur Verfügung, in denen Kinder jahrgangsübergreifend und individuell in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch sowohl gefordert als auch gefördert werden können. Neben den unterrichtsunterstützenden Förderkursen wird es auch Angebote für „Mathe-Cracks“, „Kreatives Schreiben“ und den Cambridge Jugendkurs CET geben.

Alexander Volkmann
(Stv. Schulleiter, Leiter PudongCampus)

 

Real- und Hauptschulprüfungen ab dem Schuljahr 2009/2010

Ab dem Schuljahr 2009/2010 werden alle Realschul- und Hauptschulabsolventen der DS Shanghai an einem zentralen Prüfungsverfahren für das Auslandsschulwesen zur Erlangung des jeweiligen Abschlusses teilnehmen müssen.

Die Realschüler schreiben im zweiten Halbjahr der 10. Klasse zwei zentrale Prüfungen in zwei der drei Hauptfächer Deutsch, Mathematik und Englisch. Welche zwei Fächer im jeweiligen Schuljahr an der Reihe sind, wird zu Beginn des Schuljahres von der Kultusministerkonferenz (KMK) bekannt gegeben. Zusätzlich wird eine mündliche Prüfung in einem weiteren Fach angesetzt. Die Prüfungsergebnisse machen 50% der Endnote im jeweiligen Fach aus. In Fächern, in denen keine Prüfung stattfindet, werden die Noten wie bisher auch vergeben. Der Abschluss ist dann bestanden, wenn in allen Fächern in der Endnote mindestens ausreichende Leistungen erzielt werden. Mangelhafte Leistungen können nach den Bestimmungen der Prüfungsordnung ggf. ausgeglichen werden.

Analog dazu wird für den Erwerb des Hauptschulabschlusses im zweiten Halbjahr der Klasse 9 eine zentrale Prüfung entweder in Deutsch oder Mathematik geschrieben. Das Fach wird ebenfalls von der KMK festgelegt. Es findet ebenfalls eine mündliche Prüfung in einem weiteren Fach statt. 

Zentrale Klassenarbeiten in Klasse 10 Gymnasium

Ab dem Schuljahr 2009/2010 werden alle 10. Klassen des Gymnasiums zentrale Klassenarbeiten der KMK (Kultusministerkonferenz) in den vier Hauptfächern schreiben. Diese werden im zweiten Halbjahr geschrieben werden und eine der vier Klassenarbeiten ersetzen. Jedoch werden sie doppelt so viel gewichtet wie eine normale Klassenarbeit. Aufgaben und Bewertungsmaßstäbe sind von der KMK vorgegeben, korrigiert werden die Arbeiten von den Fachlehrern der Klasse. 
 

Petra Fuchs
(Koordinatorin der Sekundarstufe I)

[
]  
Klassen und Lehrer
Klassenlehrer im nächsten Schuljahr
 

EuroCampus

Grundschule:
1a: Birte Lindh, 1b: Franziska Sikora, 1c: Anja Scheurer, 1d (Kombi): Elvira Häberle
2a: Anne Huhn, 2b: Astrid Rukaber, 2c: Maren Bombach
3a: Kerstin Heil, 3b: Beate Ihle, 3c: Rebecca Matzke
4a: Andrea Weiß, 4b: Katrin Hoffmann, 4c: Benita Wierschem 

Sekundarstufe:
5a: Isabella Klumpe, 5b: Sabrina Gellermann, 5c: Franziska Jung,
6a: Simon Friedrich-Raabe, 6b: Oliver Schmitz, 6c: Birgitt Voll,
7a: Petra Horter, 7b: Beatrix Franke, 7c: Torsten Wieland
8a: Anke Große, 8b: Marc Vehlow, 8c: Birgit Ott
9a: Cornelia Hülse, 9b: Daniela Bärwolf, 9RS: Grit Arlt,
10a: Elmar Wagner, 10b: Karsten Fink,
11a: Susanne Vehlow, 11b: Johannes Hagen
12a: Ludger Sobkowiak, 12b: Cordelia Schreck, 12c: Panja Berner

Berufsschulklassen 1 und 2: Beate Koetzle

PudongCampus

Grundschule:
1p: Tina Laszewski
2p: Nicole Graf
3ap: Renate Kress-Berg, 3bp: Heiko Baum
4p: Julia Schildge

Sekundarstufe:
5p: Hanna Stehle
6p: Kornelia Michels-Chen
7p: Sandra Vahldiek
8p: Claus Hafer

[
]  
Englisch
Cambridge Englisch-Prüfungen – das "volle Programm"
 

Seit 2005 bietet die Deutsche Schule Shanghai externe Englischprüfungen an: das First Certificate (FCE) für Schüler des Jahrgangs 9 und das fortgeschrittene Certificate of Advanced Englisch (CAE / CPE) im Jahrgang 11 / 12, das den Schülerinnen und Schülern als Sprachfeststellungsprüfung zum Studium an englischsprachigen Universitäten dient. Mit der Young Learners English Prüfung werden seit 2007 auch in der Grundschule außerunterrichtliche Englischkurse und motivierende Prüfungen angeboten, und in diesem Zusammenhang wurde der Deutschen Schule Shanghai im März 2009 der Status eines Exam Centres zugesprochen, in dem nun unter Leitung von Annette Schweitzer als Exam Centre Manager die Cambridge-Prüfungen an der Schule selbst durchgeführt und abgenommen werden können.

Zum Schuljahr 2009/10 nun wird die Schule das „volle Programm“ an Cambridge-Kursen und Zertifikaten anbieten und in diesem Rahmen auch die Eltern an den Kosten beteiligen. Die Schülerinnen und Schüler können ihre in der Grundschule erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter schulen und ausbauen, in dem sie sich in Klasse 5 / 6 zum KET- (Key English Test) oder in Klasse 7 / 8 zum PET-Exam (Preliminary English Test) anmelden. Durch zwei zusätzliche Englisch (Forder-) Stunden im AG-Bereich werden die Schülerinnen und Schüler auf diese Prüfungen vorbereitet, so dass Kontinuität und eine optimale Vorbereitung auf die höheren Prüfungen in den Klassen 9/10 bzw. 11/12 geschaffen wird. Darüber hinaus können unsere Schülerinnen und Schüler ihre Englischkenntnisse auch außerhalb des eigentlichen Unterrichts anwenden und vertiefen.

Informations- und Anmeldebögen wurden bzw. werden an die Klassen 2 bis 9 ausgegeben. Die Englischlehrer freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen für die neuen Kurse! 

Stefanie Schulenberg und Annette Schweitzer für den Fachbereich Englisch

[
]  
Aus der Grundschule
Flexibilität und Individualisierung in Pudong
 

Mit dem Schuljahr 2009/10 startet die Flexible Schuleingangsphase am PudongCampus. Sie umfasst die Inhalte der 1. und 2. Jahrgangsstufe. Um den individuellen Entwicklungsständen und Bedürfnissen unserer Schulanfänger noch besser gerecht zu werden, wird es künftig zwei Einschulungstermine geben: einen im Herbst und einen im Frühjahr. Durch offene und individualisierende Lernformen wollen wir alle Schulanfänger optimal fordern und fördern. Je nach Lernzeitbedarf verweilen die Kinder dann zwischen einem und drei Jahren in der Flexiblen Schuleingangsphase. Unterstützt werden sie in ihrem Lernen von der Klassenlehrkraft sowie teilweise von einem Erzieher aus unserem Kindergarten. Im nächsten Schuljahr werden einzelne Projekte von 1. und 2. Klasse bereits in Kooperation jahrgangsgemischt bearbeitet. Ab dem Schuljahr 2010/11 wird die Flexible Schuleingangsphase in zwei Parallelklassen jahrgangsgemischt geführt.  

Eingangswoche

Um alle Kinder von Anfang an gezielt fördern zu können, werden wir im nächsten Schuljahr in der ersten ganzen Schulwoche umfassende schriftliche und mündliche Lernstandserhebungen durchführen, um Basiskompetenzen auch in den verschiedenen Lernbereichen zu erfassen. Diese Eingangstests und Beobachtungen dienen als Grundlage für die Beratung sowohl der Kinder als auch Eltern und damit der Erstellung individueller Förderpläne.  

Rhythmisierte Ganztagsschule

Mit der Ausweitung des Unterrichts im nächsten Schuljahr geht auch eine klare Rhythmisierung des Schultages durch neu geschaffene Strukturen einher. Der Wechsel von Phasen der Anspannung und Erholung, von kognitiver und kreativer Arbeit, von Ruhe und Bewegung ist notwendig, damit kindgerechtes Lernen stattfinden kann. Aus diesem Grund wird eine AG in der Grundschule am Vormittag stattfinden.

Für die Erstklässler ist die Teilnahme an den AGs am Montag und Donnerstag optional, für die Zweitklässler nur am Montag. Die Kinder können an diesen Tagen auf Wunsch bereits am Mittag abgeholt werden.

Die Anzahl der Klassenlehrerstunden wird zum nächsten Jahr erhöht, dadurch hat jede Klasse drei Wochenstunden Selbstlernzeit, die Gelegenheit für das vertiefendes Üben, Übertragen, Recherchieren und Anwenden bietet. Damit werden bisherige klassische Hausaufgabenphasen in den Unterricht eingebunden, die Hausaufgaben entfallen dadurch.  

Chinesisch in der Grundschule

Um unseren Schülern die Begegnung mit ihrem Gastland China zu erleichtern, führen wir ab dem nächsten Schuljahr Chinesischunterricht für alle Kinder der Klassen 2-5 verbindlich als Pilotprojekt ein. Chinesisch wird in niveaudifferenzierten Gruppen jahrgangsgemischt für die Klassen 2 und 3 bzw. 4 und 5 mit drei Wochenstunden unterrichtet.

Der Sachunterricht in der Grundschule soll den Kindern helfen ihre Lebensumwelt zu erschließen. Da diese Lebensumwelt eine chinesische ist, wird zukünftig eine Wochenstunde (in der 1. Klasse zwei Wochenstunden) Sachunterricht durch ein Team - bestehend aus einer deutschen Klassenlehrkraft und einer Chinesischlehrerin - erteilt.

 Alexander Volkmann
(Stv. Schulleiter, Leiter PudongCampus)

[
]  
Kindergarten Pudong
Neue Kleinkindgruppe und optimiertes Konzept
 

Ab dem neuen Schuljahr 2009/2010 wird auf dem PudongCampus eine Kleinkindgruppe angeboten, in der Kinder ab dem 2. Lebensjahr betreut werden. Melanie Sordyl, die deutsche Gruppenleiterin, und Cece Yang, die chinesische Assistentin, werden hier bis zu 12 Halb- oder Ganztagskindern frühkindliche Bildung vermitteln. Der Tagesablauf wird angelehnt an die Tagesstruktur in den Regelgruppen, orientiert sich aber - dem im Pudong-Kindergarten praktizierten Situationsansatz entsprechend - stärker an den Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes.  Die zukünftigen Gruppenräume werden sich voraussichtlich im bis dahin umgestalteten, bisherigen Lehrerzimmer des PudongCampus befinden. Die Möblierung und die Spielzeuge werden aus Deutschland bezogen und sind für die Bedürfnisse dieser Altersklasse konzipiert.

Konzeptionell wird sich in der Gruppenstruktur und in der Schulvorbereitung einiges ändern. Im nächsten Schuljahr wird es keine separate Gruppe von zukünftigen Schulkindern (bisher „Vorschulgruppe“) mehr geben. Stattdessen werden „Bald-Schulkinder“ im Alltag in ihren altersgemischten Regelgruppen bleiben, aber mit den „BaSchuKis“ anderer Gruppen jeweils 5 Stunden wöchentlich Angebote zur Schulvorbereitung erhalten. Diese Angebote werden auf die Bedürfnisse von künftigen Schulkindern zugeschnitten und auf die Förderung von Ausdauer, Konzentration, Selbständigkeit, sowie die verstärkte Entwicklung von Vorläuferkompetenzen für Schreiben, Lesen und Rechnen ausgerichtet sein. Dieses Angebot wird am Vormittag stattfinden, sodass auch Halbtagskinder teilnehmen können.  

Eine weitere Neuerung ist die Verlängerung der Kindergartenzeiten der Ganztagskinder. Der Kindergarten wird ab September nicht mehr 15:00Uhr, sondern erst gegen 15:30Uhr enden. Diese Veränderung resultiert aus der Änderung der Stundenplanstruktur der Grund- und Sekundarschule und der damit verbundenen neuen/späteren Abfahrtszeit der Schulbusse.

Norbert Müller
(Leiter Kindergarten PudongCampus)

[
]  
Aus der Verwaltung
Radfahren, Kopflausmittel, Buswechsel, Zeugnis-Beglaubigungen
  Radfahren auf öffentlichen Wegen

Die Shanghai International School Association hat darüber informiert, dass das Radfahren für Kinder unter 12 Jahren auf öffentlichen Wegen aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht zulässig ist. Bürgersteige und Radwege werden als öffentliche Wege betrachtet. Wird ein Kind unter 12 Jahren beim Radfahren in einen Unfall verwickelt, können die Eltern verantwortlich gemacht werden. Darüber hinaus sind Unfallversicherungen relativ neu in China, und es existieren wenige Präzedenzfälle dieser Art. Die Versicherungsträger haben unter Umständen das Recht, die Übernahme von Kosten abzulehnen, wenn bei einem Unfall lokales Recht missachtet wurde. 

Bitte beachten Sie auch, dass die Fahrräder von Kindern über 12 Jahren, die damit zur Schule fahren, mit einem Schloss gegen Diebstahl gesichert werden. Die Schule übernimmt keine Haftung. 

Kopflausmittel 

Die meisten Familien verbringen einen Teil der Sommerferien in Deutschland. Bitte denken Sie daran, dass dies auch eine günstige Gelegenheit ist, sich neu mit einem wirksamen Mittel gegen Kopfläuse zu bevorraten, um für den Fall vorbereitet zu sein, dass im nächsten Schuljahr erneut Kopfläuse in den Klassen auftreten. 
Auf unseren Internetseiten finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema Kopfläuse. [Mehr ...]

Buswechsel

Der Buswechsel für Kinder der Klassen 1-5 hat wie geplant an vier Wochen stattgefunden. Die Resonanz ist bisher zu gering, um darüber zu entscheiden, ob das Angebot weiter fortgeführt werden kann. Wir werden den Buswechsel daher erst einmal aussetzen und nach den Herbstferien eine erneute Probephase starten, ehe eine endgültige Entscheidung getroffen wird. Die Eltern werden dazu im September in einem gesonderten Schreiben informiert werden.
Busfahrpläne und weitere Informationen zu den Bussen der Deutschen Schule finden Sie hier: [Mehr...]  

Zeugnis-Beglaubigungen

Jedes Abgangszeugnis (Mittlere Reife und Abitur) kann bis zu 5 Mal kostenfrei als Kopie beglaubigt werden (Kopien und Originale sind einzureichen). Für jede weitere beglaubigte Kopie berechnen wir RMB 20,-- pro Zeugnis, ebenfalls für Beglaubigungen von Kopien anderer Schulzeugnisse, also von den Jahrgangsstufen vor dem Schulabschlusszeugnis. Es können nur Zeugnisse der Deutschen Schule Shanghai beglaubigt werden.

Die zu beglaubigenden Zeugnisse sind im Original mit Kopien einzureichen.

Bei Schülern, die unsere Schule bereits verlassen haben, berechnen wir RMB 50,-- pro Zeugnis.

Zu guter Letzt: Bitte beachten Sie, dass die Schule kein Amt ist. Es besteht daher die Möglichkeit, dass unsere Beglaubigungen nicht anerkannt werden, falls eine „amtlich beglaubigte Kopie“ gefordert wurde.

[
]  

In der Schule kurz notiert
Bibliothek, DaZ, Termine, Schwimmbad, CoCu-Fon

 

Bibliotheksbücher vor den Ferien zurückgeben

Die Bibliothek möchte die Eltern und ihre Kinder daran erinnern, dass alle entliehen Medien aus der Bibliothek vor den Sommerferien zurückgegeben werden müssen. Über die Nummer der Bibliothek kann telefonisch erfragt werden, welche Titel noch ausstehen. (Tel. 39 76 05 55, Ext. 308 und 517)

Online-Katalog der Bibliothek

Ab sofort ist der Katalog der Bibliothek online einsehbar. Von jedem internetfähigen Rechner kann auf den OPAC (Online Public Access Catalogue) zugegriffen werden, um Suchanfragen durchzuführen.
So können die Bibliotheksnutzer ab sofort von zu Hause feststellen, welches Buch oder welche DVD sich im Bestand der Bibliothek befindet.
Ab dem nächsten Schuljahr werden die Nutzer außerdem ihr „Leserkonto“ Online einsehen können und damit auch Verlängerungen und Reservierungen durchführen. [Mehr...]

Bibliothek der Deutschen Schule Online: www.ds-shanghai.i-bib.com

Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in Kindergarten und Vorschule

Mit dem neuen Förderkonzept der Deutschen Schule wurde auch die DaZ-Förderung im Kindergarten neu konzeptioniert und ausgebaut. Wie bereits im Januar mitgeteilt wird für die DaZ-Förderung im Kindergarten nach Ablauf der Übergangsfrist ab dem nächsten Schuljahr ein Kostenbeitrag in Höhe von 10 € pro 30 Minuten Förderung erhoben.

Aktuelle Termine zum nächsten Schuljahr

Alle aktuellen Termine und Ferientermine der Deutschen Schule finden Sie im Kalender der jeweiligen Internetseite der beiden Schulen in Pudong und Qingpu. Zudem bietet die Schule die wichtigsten Termine eines Halbjahres zum Download als PDF an.

Die wichtigsten Termine zum Schuljahresbeginn an PudongCampus und EuroCampus sind:

24. August 2009: Tag der offenen Tür
26. August 2009: Erster Schultag und Elterninformationsabend für die Klassen 1
28. August 2009: Einschulung und erster Schultag der Klassen 1

Hier geht es zu den Ferienterminen [PudongCampus] [EuroCampus]
Hier finden Sie den Halbjahreskalender für das 1. Halbjahr als PDF [PudongCampus] [EuroCampus]

Schwimmbad im Plan

Der Bau des neuen Schwimmbades am EuroCampus schreitet weiter fristgerecht voran. Nachdem Anfang Juni die Becken zum Test mit Wasser gefüllt wurden, konnte Mitte Juni mit dem weiteren Fortschreiten der Bauarbeiten ein inoffizielles Richtfest gefeiert werden. Die Eröffnung des Bades ist für September geplant.

Einheitlicher Telefonanschluss für das CoCu-Team

Bisher wurden die Kinder meist bei Frau Schletterer oder Herrn Leonhardt ab- oder umgemeldet. Aufgrund von Änderungen in der internen Aufgabenverteilung, sollen in Zukunft alle Infos über ein einziges Telefon an das CoCu-Team gemeldet werden. Somit kann sichergestellt werden, dass die Information auch ankommt, wenn ein/e Kollege/in krank ist.

Bitte rufen Sie uns unter der Nummer 152 2135 2243 an, wenn:

  • Sie Ihr Kind abholen möchten
  • Sie Ihr Kind nicht abholen können und es in die Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung eingebunden werden soll
  • Sie Fragen zu AGs, oder
  • Fragen rund um die Cocurricularen Aktivitäten haben

Gerne können Sie uns auch eine SMS schicken.

Vielen Dank und freundliche Grüße vom
CoCu-Team  

[
]  
Schulverein
Personelle Veränderungen im Vorstand
 

Zwei langjährige Mitglieder aus dem Vorstand ausgeschieden

Dr. Frank Dilger und Helmut Sprengel sind im Laufe des letzten Halbjahres nach langjähriger ehrenamtlicher und engagierter Mitarbeit aus dem Vorstand des Schulvereins ausgeschieden. Mit Eckhardt Parzich (Bild links) und Martin Rätzke (rechts) konnte der Vorstand des Schulvereins übergangslos zwei neue kooptierte Mitglieder gewinnen, die mit ihrem Engagement zunächst bis zur nächsten Mitgliedersammlung dazu beitragen, die Funktionsfähigkeit und effiziente Arbeit des Vorstands zu gewährleisten. Eckhard Parzich ist seit März für Pudong zuständig, Martin Rätzke hat im Juni die Funktion des ausgeschiedenen Schatzmeisters Frank Dilger übernommen. Die Zuwahl der beiden neuen kooptierten Mitglieder bedarf der Bestätigung durch die nächste Mitgliederversammlung des Vereins der Deutschen Schule Shanghai am 22. Oktober 2009.

Mit dem Ausscheiden von Helmut Sprengel ist zudem der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden des Schulvereins vakant geworden. Die Vorstandsmitglieder haben im Juni das langjährige Vorstandsmitglied und Konsularärztin Dr. Anne Kulich zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands gewählt.  

[Mehr Informationen aus dem Vorstand ...]

Jochen Klein
(DS PR/Kommunikation)

[
]  
Medien
Jahrbuch, Schülerzeitung, Event-Newsletter
 

Jahrbuch 2008/2009

Pünktlich zum Sommerfest ist die neue Ausgabe des Jahrbuchs der Deutschen Schule erschienen. Zum dritten Mal in Folge hat die Firma Heidelberg als Sponsor den Jahrbuchwettbewerb und den Druck des Jahrbuches möglich gemacht. Wie im vergangenen Jahr haben sich Vorstand und Schulleitung auch in diesem Jahr entschlossen ein Exemplar des Jahrbuches an jedes Kind auszugeben. Auf den Sommerfesten am EuroCampus und am PudongCampus wurde das Jahrbuch zudem zum Verkauf angeboten. Weitere Exemplare sind am EuroCampus im Tintenklecks und am PudongCampus im Sekretariat erhältlich.

In wenigen Tagen wird das Jahrbuch auch als PDF auf der Internetseite der Deutschen Schule abrufbar sein.

Zweite Ausgabe der Schülerzeitung Gecko

Noch vor Beginn der Sommerferien wird die Schülerzeitungsredaktion die zweite "Gecko"-Ausgabe vorstellen und zum Verkauf anbieten. Mit dem Titelthema "Zwischen den Kulturen" haben die Schülerinnen und Schüler der Redaktion nach "Unser Shanghai" in der ersten Ausgabe abermals ein Thema gewählt, dass sie selbst und ihre Mitschüler stark betrifft.
Die Ausgabe ist zurzeit im Druck, mit dem Verkaufspreis will die Redaktion die Druckkosten des ehrgeizigen Projekts finanzieren.

Mit der zweiten Ausgabe seit der Gründung in diesem Jahr, ist Gecko auf einem guten Weg, sich als Schülerzeitung zu etablieren. Es ist geplant, die Schülerinnen und Schüler des PudongCampus und der Französischen Schule in das Projekt einzubinden.


Veranstaltungen an der Schule - immer gut informiert

Konzerte, Theater, prominente Besuche, Schulveranstaltungen und Schultermine: An der Deutschen Schule ist immer etwas los. Dabei kann man bei der Fülle der Veranstaltungen bisweilen leicht die Übersicht verlieren. Mit dem Terminkalender auf den Internetseiten, der anstehende Termine aus den einzelnen Schulbereichen bereits Wochen im Voraus übersichtlich darstellt und dem Bereich Schulevents (bisher nur am EuroCampus), bietet die Deutsche Schule aber eine komfortable Möglichkeit, sich zu jeder Zeit online über kommende und zurückliegende Veranstaltungen zu informieren.

Die wichtigsten Schultermine sind außerdem im Halbjahreskalender zusammen gefasst, den Sie als PDF ebenfalls auf den Internetseiten unter dem Terminkalender zum Download finden.

Zudem wurde mit dem neuen Event-Newsletter ein Instrument geschaffen, über das Sie sich gezielt über ausgewählte, besondere Veranstaltungen informieren lassen können. Dieser Newsletter wird seit April diesen Jahres in der Regel monatlich auf Anforderung an Nutzer verschickt, die sich in den Verteiler eintragen. Mit dem Eintrag in die Mailingliste bitten Sie um zusätzliche Informationen in Form von Veranstaltungshinweisen. Benachrichtigungen der Schule, der Newsletter und andere Informationen, die Sie über den normalen Schulverteiler erhalten, bleiben davon unberührt.
[In den Event-Newsletter-Verteiler eintragen ...]

Ansprechpartner: Jochen Klein (PR/Kommunikation)


[
]  
Projekte und Veranstaltungen
Karriere-Tag am EuroCampus
 

Eltern und Unternehmen stellen sich vor - Berufe zum "anfassen"

Ein für September geplanter Career Day am EuroCampus soll Schülerinnen und Schülern der Deutschen Schule sowie Deutsch lernenden Schüler/Innen chinesischer Schulen die Möglichkeit geben, zwanglos einige der in Shanghai ansässigen „deutschen“ Unternehmen kennen zu lernen. Gesucht werden dazu Unternehmensvertreter, Eltern und Freunde, die dieses Vorhaben unterstützen und ihre Firma oder ihren eigenen Beruf vorstellen möchten. 

Ein gut besuchter Career Day ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Berufsorientierung: Die Schüler lernen an einem Tag eine Auswahl der in China niedergelassenen Unternehmen kennen und können sich gleichzeitig anschaulich und aus erster Hand über interessante Berufe informieren. Mit einzelnen, über das Schuljahr verteilten Berufsvorstellungen, die nur schwer in den Unterrichtsalltag zu integrieren sind, ist das kaum leistbar.

Unternehmensvertreter können die Mutterfirma und/oder die Niederlassung Shanghai mit Unternehmensprofil, Produkten sowie einigen im Betrieb vertretenen Berufsbildern vorstellen.

Eltern u. a. Einzelpersonen stellen ihren eigenen Beruf vor, d.h. die dazu notwendige Ausbildung, den Alltag früherer oder gegenwärtiger Berufstätigkeit, Karrierechancen usw. Das kann und soll ein anschaulicher und sehr individueller Blick in die Praxis sein - ein Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern..

Wenn Sie sich vorstellen können, uns privat oder als Firmenvertreter bei diesem Vorhaben zu unterstützen, kontaktieren Sie bitte Ludger Sobkowiak ( Studien- und Berufsberatung), Tel. 39760555-215 , E-Mail: ludger.sobkowiak@ds-shanghai.de oder Diana Amann ( Fachberaterin in Shanghai ), E-Mail: dianamann@gmx.net

Career Day im September

Samstag, 19. September 2009
9.00 bis 12.00 Uhr;
Abschluss: gemeinsames Mittagessen
Deutsche Schule Shanghai, 30 Zhu Guang Lu, Lane 399, Shanghai 201702, in der Kantine, der EuroPiazza und den angrenzenden Seminarräumen

  • Unternehmensvertretungen in der Kantine und in der Piazza, offene Messeform mit mobilen Präsentationswänden
  • Gesprächskreise und Power-Point-Präsentationen von Unternehmen und Berufstätigen in den Seminarräumen (nach Zeitplan)

Bitte melden Sie sich schon jetzt an, falls Sie Interesse an dieser Veranstaltung haben. Auch Fragen und Anregungen sind willkommen! 

[Mehr Informationen zum Karriere-Tag finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Schule...]

Ludger Sobkowiak
(Sekundarstufenlehrer, Studien- und Berufsberatung) 

 

[
]  

 

Veranstaltungen im Rückblick
Elternseminar, Informationsveranstaltung

 

Elternseminar in der Grundschule

Kindererziehung war und ist immer eine besondere Herausforderung. Die Veränderungen im kulturellen und familiären Umfeld bedingt durch die äußeren Rahmenbedingungen hier in Shanghai stellen zusätzliche Anforderungen an die Eltern.

Die Klärung von grundsätzlichen Erziehungsthemen, das Aufzeigen bewährter und neuer Erziehungsstrategien sowie die Vernetzung von Eltern untereinander standen deshalb im Mittelpunkt eines Elternseminars in der Grundschule. An vier aufeinander aufbauenden Abenden wurden, basierend auf dem Programm „Freiheit in Grenzen“ von Prof. Klaus A. Schneewind, folgende Themen vertieft:

  • Hausaufgaben,
  • Regeln und Grenzen,
  • Deutschland in China – Umgang mit kulturellen Unterschieden und
  • Umgang mit Konflikten.

Den Eltern wurde die Möglichkeit gegeben das eigene Erziehungsverhalten zu reflektieren, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu stärken. Dieses Angebot wurde von den Eltern offen und rege angenommen. Für die motivierte Teilnahme und die persönliche Offenheit möchten wir uns deshalb bei den Eltern noch einmal auf diesem Wege ganz herzlich bedanken. Eine Fortführung bzw. Erweiterung dieses Angebots ist aufgrund der positiven Rückmeldungen in Planung. Bei Anregungen und Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Lydia Schäfer, Friederike Lückert, Anita Mankiewicz

Informationsveranstaltung des Vorstandes des Schulvereins

Am Dienstag, den 16.06.2009 waren rund 20 Mitglieder der Einladung des Vorstandes gefolgt und ließen sich ausführlich über die Gründe der im Mai bekannt gegebenen Gebührenanpassung informieren. In der  zweistündigen Diskussionsrunde wurde die wirtschaftliche Entwicklung der Deutschen Schule in den vergangenen Jahren betrachtet und die wesentlichen Gründe für die notwendige Gebührenerhöhung erläutert. Kurzprotokoll der Sitzung und Präsentation sind als Download auf der Internetseite der Schule abrufbar. [Mehr...]

Mehr Veranstaltungsrückblicke und Projekte finden Sie auf den Internetseiten der Deutschen Schule www.pudong.ds-shanghai.de und www.ds-shanghai.de

 

[
]  
Letzte Nachrichten
 

Letzter Schultag am 3. Juli

Freitag, der 3. Juli ist der letzte Schultag an der Deutschen Schule Shanghai. Sowohl am PudongCampus als auch am EuroCampus sind morgens Abschiedsfeiern und anschließende Zeugnisausgaben geplant, bevor es in die Ferien geht.



 
Kontakt

Deutsche Schule Shanghai
Gemeinsam wagen. Geborgen wachsen.
German School Shanghai EuroCampus
30 Zhu Guang Lu, Lane 399// Shanghai 201702
T: +86 21 3976 0555
info@ds-shanghai.de // www.ds-shanghai.de

Um den Newsletter abzubestellen, klicken Sie bitte hier


 
Impressum

CampusKurier ist das Informationsblatt der Deutschen Schule Shanghai
Herausgeber: Vorstand und Schulleitung der DS Shanghai
Redaktion: DS Shanghai, Public Relations, Jochen Klein

Copyright 2007 Deutsche Schule Shanghai