10 2008, Nr.4

"Die Klassengemeinschaften wachsen wieder zusammen"
 
 
 

Manfred Lauck
Schulleiter

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen im EuroCampus und im PudongCampus!


Das neue Schuljahr hat uns viele neue Gesichter mitgebracht: neue Lehrkräfte, neue Schülerinnen und Schüler, neue Eltern. Bei den Elternabenden haben sich die meisten untereinander kennen lernen können, inzwischen hat man sich auch schon weitgehend aneinander gewöhnt. Alle, die schon länger hier sind oder diejenigen, die Auslandserfahrung mitbringen, sind sehr geübt darin, neue Menschen willkommen zu heißen, sie bei uns aufzunehmen, sie zu integrieren. Das geht in den meisten Fällen dennoch nicht ohne Lernprozesse auf beiden Seiten, die auch manchmal schmerzhaft sein können. Wenn Kinder ihre gewohnte Umgebung verlassen müssen, durchleiden Sie durchaus auf ihre ganz persönliche Weise eine mehr oder weniger ausgeprägte Trauerphase. Wir Lehrerinnen und Lehrer freuen uns aber zu sehen, wie nach anfänglichen Schwierigkeiten die Klassengemeinschaften wieder zusammenwachsen und neue Identität entsteht.
Jedes neue Schuljahr bedeutet Veränderungen und neue Herauforderungen: Veränderungen bringen immer Unwägbarkeiten mit sich und erfordern Anpassungsprozesse. Im Artikel "Das neue Schuljahr: Mit Engagement Veränderungen gemeinsam umsetzen" gehe ich auf dieses Thema näher ein. An dieser Stelle möchte ich aber schon allen danken, die mit uns gemeinsam daran arbeiten, alle Herausforderungen auch in diesem Schuljahr wieder gemeinsam zu meistern.

Ich wünsche uns allen eine schöne, ereignisreiche Zeit und ein erfolgreiches Schuljahr.

 

 


 
Inhalt

Das neue Schuljahr: Mit Engagement Veränderungen gemeinsam umsetzen

SEIS: Selbstevaluation an der DS Shanghai
Pudong "in der Pubertät": Ausbau und neue Angebote
 Schulverein: Mitgliederversammlung im Oktober

 Neues aus der Grundschule: Kompetenztests und andere Meldungen
 Abitur 2009: Anmeldung zur Reifeprüfung / DIAP
Berufskolleg: Erster Ausbildungsjahrgang gestartet
SMV/Vertrauenslehrer: Schüler- und Stufensprecher 2008/09

Ordnungen und Verwaltung: Kleinkrafträder / Steuerbescheinigungen
Kommunikation: Mediaboard und Schülerzeitungsprojekt
 Projekte und Veranstaltungen: Ein Rückblick
 Rückblick und Ausblick: Mehr Nachrichten aus der DS Shanghai

 Kontakt
 Impressum

 


[  ]  
Das neue Schuljahr
Mit Engagement Veränderungen gemeinsam umsetzen
 
 

Veränderungen bringen immer Unwägbarkeiten mit sich und erfordern Anpassungsprozesse. Dies gilt auch für unser Förder- und Wahlpflichtangebot für die Klassenstufen 6 – 9 an je einem Nachmittag von 13.30 Uhr bis 15 Uhr. In diesem Bereich sind die Strukturen noch nicht überall so, wie wir es uns vorstellen. Das hängt im Wesentlichen damit zusammen, dass wir Erfahrung damit sammeln müssen, was unsere Schüler/innen brauchen und wünschen. Dank gilt Frau Fuchs als Leiterin der Sek I und Frau Schletterer als Leiterin des cocurricularen Bereichs für die Organisation sowie die kontinuierliche Anpassung unseres Angebots.


Mit Engagement in das neue Schuljahr
Sehr herzlich danken möchte ich auch denen, die an der DSS neu in ihren Funktionen sind, sich intensiv einarbeiten mussten und mit viel Engagement und zeitlichem Einsatz den Start des Schuljahres so kompetent vorbereitet haben: dem Stellv. Schulleiter Herrn Dr. Schrimpf, dem 2. Stellv. Schulleiter Herrn Volkmann, verantwortlich für den PudongCampus, dem Leiter der Grundschule Herrn Kramer, den Stellv. Leiterinnen der GS Frau Richelmann, EuroCampus, und Frau Mezger, verantwortlich für die GS PudongCampus, der Leiterin des Kindergartens Frau Heffner und dem für den Kindergarten PudongCampus verantwortlichen Stellv. Kindergartenleiter Herrn Müller.
Dank gilt weiterhin all den Kolleginnen und Kollegen, die den neuen Mitarbeiter/innen den Einstieg erleichtert haben, sei es durch die Vorbereitungstage, als Paten oder als Fachkolleg/innen.
Unser aller Dank geht auch an die ehrenamtlich Tätigen im „Tintenklecks“, die dafür sorgen, dass alle Schüler/innen die notwendigen Stifte, Hefte, Ordner, Bücher usw. kaufen können. Sie stehen den Kindern hilfreich mit Rat und Tat zur Seite, auch wenn es mal sehr schnell gehen muss, z.B. dringend ein Klassenarbeitsheft benötigt wird.
Die Vertretungen der Eltern (Elternbeiräte), der Schülerschaft (SMV) und ebenso die Vertretung des pädagogischen Personals (Lehrerbeirat) sind nun gewählt. Herzlichen Glückwunsch an alle und besonders die jeweiligen Vorsitzenden zu ihrer Wahl: Frau Schmidt für den Schulelternbeirat EuroCampus, Frau Scharrer für den Elternbeirat PudongCampus, Phillip Rittinghaus als neuen Schülersprecher und Herrn von Streit für den Lehrerbeirat. Im Namen der Schulgemeinschaft bedanke ich mich bei den ausgeschiedenen Gremienvertretern für ihre wichtige Arbeit in diesen demokratisch verfassten Gremien und bei den neuen Beiräten bzw. SMV-Mitgliedern für ihre Bereitschaft, sich für die Schulgemeinschaft zu engagieren. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Vertrauen und Verlässlichkeit stehen im Vordergrund
Neu ist in diesem Schuljahr auch die Terminierung des ersten Elternsprechtags der Sekundarstufen I und II am 28.10.2008 von 16 – 20 Uhr. Er ist bewusst so gewählt, dass die Eltern rechtzeitig von den Fachlehrkräften über den jeweiligen Leistungsstand ihrer Kinder und eventuelle Probleme informiert werden können und damit Zeit bleibt für Maßnahmen, die dazu beitragen, den schulischen Erfolg zu sichern. Die Schüler/innen werden in den Tagen davor dem Alter angemessen in über ihren Leistungsstand in allen Fächern informiert. Bitte nutzen Sie als Eltern die Gelegenheit, für sich und Ihre Kinder Transparenz über die Leistungsanforderungen und -fähigkeiten zu schaffen und sich evtl. Rat zu holen, wie ihre Kinder sich verbessern und den Leistungsanforderungen genügen können.
Große Bitte: Sollten Sie oder solltet Ihr Fragen, ein Anliegen, Anregungen, Bedenken haben oder sehen Sie an der ein oder anderen Stelle ein Problem, etwas, was Sie nicht verstehen können, etwas, was Ihrer Meinung nach falsch läuft, was dringend geändert oder behoben werden sollte, dann wenden Sie sich bitte immer und möglichst sofort an die zuständigen Personen: Klassenlehrer/innen, Elternvertreter, die SMV, die Leiter/innen der Schulstufen oder an mich. Wir alle sind sehr daran interessiert, gegenseitiges Vertrauen und Verlässlichkeit zu schaffen sowie eine Atmosphäre, in der sich alle geborgen und wohl fühlen können. Sicher können wir nicht immer alle individuellen Interessen berücksichtigen, aber wir werden uns bemühen, Ausgleich und gegenseitiges Verständnis herbeizuführen.

Ich wünsche uns allen eine schöne, ereignisreiche Zeit und ein erfolgreiches Schuljahr.

Manfred Lauck
(Schulleiter)


[    ]  

SEIS
Selbstevaluation an der DS Shanghai

 

Die Bertelsmann Stiftung hat aus der internationalen Praxis heraus ein Steuerungsinstrument erarbeitet, das Schulen hilft, Schulentwicklungsprozesse mit Hilfe von Daten zu evaluieren und zu planen. Das Steuerungsinstrument „SEIS“ (Selbstevaluation in Schulen) basiert auf einem international tragfähigen Qualitätsverständnis von guter Schule und besteht aus Fragebögen zur Befragung von Schülern, Lehrern, Eltern, Ausbildern und sonstigen Mitarbeitern sowie einem vergleichenden Berichtswesen. Auf der Grundlage der Ergebnisse aus dem Schulbericht leiten die Schulen ihre Maßnahmenplanung ab und beginnen einen Qualitätsentwicklungsprozess.
Im Vergleich zu anderen Projekten bieten vor allem der Einbezug aller in der Schule handelnden Gruppen sowie die professionelle Unterstützung durch die Bertelsmann Stiftung gute Chancen, aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen und diese positiv für die Weiterentwicklung unserer Schule zu nutzen.

An der DS Shanghai wird die SEIS-Befragung durchgeführt, um die Qualität unserer Schule weiter zu verbessern und zu sehen, wo wir möglicherweise Handlungsbedarf haben. An der SEIS-Befragung nehmen die Schüler des 9. und 11.Jahrganges, deren Eltern, alle Lehrer und die Mitarbeiter teil. Um die Ergebnisse der Befragung auch mit anderen Auslandsschulen vergleichen zu können, wurde die Teilnahme der Klassenstufen 9 und 11 verbindlich für alle Auslandsschulen mit gymnasialer Oberstufe vom Amt für Auslandsschulwesen vorgegeben.

An der Grundschule findet die Evaluation schwerpunktmäßig in Klasse 4 statt. Befragt werden Schüler und Eltern der vierten Klassen sowie alle Grundschullehrkräfte, jeweils anonym und online.
Die Eltern der vierten Klassen werden auf dem Elternabend am 16. Oktober und in einem Brief über die Evaluation informiert. Ferner bekommen sie an diesem Elternabend ihre Zugangscodes. Der Fragebogen für die Eltern wird zu Hause ausgefüllt. Das birgt die Gefahr, dass wir eine zu geringe Rücklaufquote haben. Aussagekräftige Ergebnisse sind nur bei einer Beteiligung von mindestens 80% möglich, bedingt aussagekräftige Ergebnisse nur bei einer Beteiligung von 50-80%. Wir hoffen, dass sich die Elternschaft intensiv beteiligt und uns die Analyse unserer Schulqualität mit dem Instrument SEIS ermöglicht. Aussagekräftige Ergebnisse liegen schließlich auch in ihrem Intersse.

Wir hoffen auf die volle Unterstützung aller beteiligten Gruppen, da die Ergebnisse der Befragung eine entscheidende Grundlage für die weitere Schulentwicklung sein werden.

 [Mehr zu SEIS in der Sekundarstufe..]
 [Mehr zu SEIS in der Grundschule..]

Torsten Wieland
Tim Kramer

Weitere Informationen zu dem Selbstevaluationsinstrument der Bertelsmann Stiftung finden Sie im Internet unter: http://www.seis-deutschland.de

 

[
]  
Pudong "in der Pubertät"
Ausbau und neue Angebote
 

Die Baumaßnahmen am PudongCampus  sind abgeschlossen. Seit den Herbstferien können alle Kinder gleichzeitig in der neuen großen Kantine essen. Damit steht am PudongCampus nun auch ein Veranstaltungsraum zur Verfügung. Zusätzlich wurden verschiedene Lageräume geschaffen, die Umkleidekabinen für den Sportunterricht sind nun im fünften Stock des Gebäudes untergebracht.  So langsam wird es im Schulhaus etwas enger, aber auch lebendiger. Rund 140 Kinder besuchen im Moment den PudongCampus, weitere Kinder werden im Verlauf des Schuljahres hinzukommen. In den Klassen 5-7 sind insgesamt 25 Kinder. Der PudongCampus ist also noch immer jung, aber er kommt sozusagen langsam in die Pubertät – pädagogisch immer interessant.

Am Nachmittag haben nun auch die Schüler der Sekundarstufe an zwei Tagen die Möglichkeit AGs zu besuchen. Im Kindergarten werden ebenfalls AGs angeboten. [Mehr ...]

Alexander Volkmann

 


[
]  
Schulverein
Mitgliederversammlung am 23. Oktober
 

Am 23. Oktober 2008, 19.30 Uhr findet am EuroCampus der Deutschen Schule Shanghai (Piazza) die nächste Mitgliederversammlung des Schulvereins statt. 

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Bericht über die Tätigkeit des Schulvorstandes, der  Jahresabschluss 2007/2008 und Bericht der Prüfer, der Bericht des Schulleiters über das vergangene Schuljahr und ein Ausblick auf das laufende Schuljahr. 

Zudem stehen Neuwahlen an. Die Amtszeiten dreier Vorstandsmitglieder enden turnusmäßig und zwei Mitglieder sind aus Vorstand ausgeschieden. 
Eine Vorstandsposition ist noch vakant. Wer interessiert ist, im Vorstand aktiv zu sein, möchte sich bitte bei Herrn Pinno oder bei einem der Vorstandsmitglieder bis spätestens Montag, den 20. Oktober melden und seine Kandidatur bekannt geben. [Mehr ...]

Die vollständige Einladung des Vorstandsvorsitzenden Detlef Ernst finden Sie auf den Internetseiten der DS Shanghai als PDF zum Download.



[
]  

Neues aus der Grundschule
Meldungen

 

Überdurchschnittliche Leistungen bei Kompetenztests
Im vergangenen Schuljahr haben sich unsere dritten Klassen erneut an den Thüringer Kompetenztests beteiligt. Unsere Lehrpläne orientieren sich an jenen Thüringens, so dass ein Vergleich mit Thüringer Schülern sinnvoll ist. Die Kompetenztests werden in den Fächern Mathematik und Deutsch geschrieben. Sie erheben den Leistungsstand in wichtigen Inhalten der Unterrichtsfächer. Unseren Klassenlehrern bieten die Ergebnisse diagnostische Informationen über Stärken und Schwächen einzelner Kinder, die sie mit ihren eigenen Tests und Eindrücken vergleichen. Als Schule möchten wir uns aber auch dem Vergleich mit der gesamten Thüringer Schülerschaft stellen.
Die Ergebnisse für die Tests im Schuljahr 2007/08 liegen nun vor: Unser Schuldurchschnitt liegt sowohl in Deutsch als auch in Mathematik deutlich über dem Landesmittelwert Thüringens. Darüber freuen wir uns und ich danke den z. T. ehemaligen Klassenlehrerinnen Frau Häberle, Frau Hofmann und Frau Sikora für ihren Unterricht in der dritten Klasse, der das Erreichen dieses Ergebnisses unterstützt hat.
[Mehr ...]

DS Shanghai-Team bei der Kindersendung "1, 2 oder 3"
Sophia Stipp, Konstantin Münchow und Jan-Felix Müssle aus unseren vierten Klassen vertreten die Deutsche Schule Shanghai bei der ZDF-Fernsehsendung "1, 2 oder 3". Zuvor haben sie den internen Wettbewerb in ihren Klassen gewonnen. In diesem Monat wird die Sendung in München aufgezeichnet, begleitet werden die drei von Franziska Sikora, Klassenlehrerin der 4b. [Mehr ...]

Schwimmunterricht in Klasse 4
Wir freuen uns, dass wir unseren Schülerinnen und Schülern wieder Schwimmunterricht anbieten können. Schwimmen schont die Gelenke, trainiert den Körper und macht vielen Kindern Spaß.
Aufgrund der hygienischen Verhältnisse in den zuvor angemieteten Bädern, mussten wir den Schwimmunterricht im letzten Schuljahr aussetzen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir bis zur Fertigstellung unseres eigenen Schwimmbades eine gute Ausweichmöglichkeit gefunden haben. [Mehr ...]

Tim Kramer
(Leiter der Grundschule)

 

[
]  
Abitur 2009
Anmeldung zur Reifeprüfung / DIAP
 

Für die Reifeprüfung im Schuljahr 2008/09 haben wir 21 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Außerdem sechs Schülerinnen und Schüler zur Deutschen Internationalen Abiturprüfung, die in diesem Jahr zum ersten Mal an der DSS stattfinden wird.
Wir wünschen allen 12ern viel Erfolg in ihrem letzten Schuljahr und gutes Gelingen für ihre Prüfungen.

Monika Pesch
(Oberstufenkoordinatorin)

 

[
]  
Berufskolleg
Ausbildung an der Deutschen Schule erfolgreich gestartet
 

Fünf Auszubildende haben am 1. September ihre Ausbildung zum/zur Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau am Berufskolleg der DS Shanghai und in den in den Unternehmen Bosch, Bayer und KSB begonnen.

Der erste Ausbildungsjahrgang in Shanghai setzte sich zum Start am Berufskolleg mit Methodentraining auseinander, wurde von Tobias Kegler in die Kultur und Geschichte Chinas eingewiesen und ließ sich von Claus von Eitzen in die Geheimnisse der IT einweihen. Bernd Reithmeier stellte die AHK in Shanghai als Ausbildungspartner der DS Shanghai vor, gab einen Überblick über die Struktur und Aufgaben der Kammer und informierte über die Aktivitäten der rund 1000 in Shanghai ansässigen deutschen Firmen.

Die Auszubildenden besuchen das Berufskolleg donnerstags und freitags. Auf dem Lehrplan stehen „Spezielle Groß- und Außenhandelslehre, Rechnungswesen, DV, Wirtschaftsenglisch, Internationale Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsethik und Chinesisch“. Die Gebühr für die schulische Ausbildung wird von den Ausbildungsbetrieben übernommen. Die Ausbildung des ersten Jahrgangs endet im Juni 2010.

Bewerbungen für das nächste Ausbildungsjahr ab September 2009 können bereits eingereicht werden.
[Mehr …]


 

[
]  

SMV / Vertrauenslehrer
Schüler- und Stufensprecher im Schuljahr 2008/09

   

Als Schülersprecher für das Schuljahr 2008/09 wurde Philipp Rettinghaus (11b) gewählt.
Stellvertreter sind Julia Metzer (11c) und David Wernas (10b)

Als Stufensprecher wurden gewählt:
5/6 Mara von Streit (6a), Tim Sobkowiak (5a)
7-9 Johannes von Streit (9a), Alexis Müller (7a)
10-12 Katharina Milanez-Schenk (11b), Jan Klasen (10b)

Die Vertrauenslehrer sind Daniela Bärwolf und Elmar Wagner.

 

 

[
]  

Ordnungen und Verwaltung
Kleinkrafträder / Steuerbescheinigungen

 

Fahren ohne Helm und/oder ohne Führerschein ist verantwortungslos
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Oberstufe,
wie uns bekannt ist, kommen einige Schüler sowohl der deutschen als auch der französischen Schule mit Kleinkrafträdern oder Mopeds zur Schule. Und nicht immer tragen sie dabei einen Helm, was erstens gegen die Helmpflicht verstößt und zweitens äußerst verantwortungslos ist. Sie nehmen eventuell auch andere Schüler/innen mit oder lassen sie mal „eine Runde drehen“. Das macht uns sehr viel Kummer, denn es gab in der Vergangenheit leider schon einmal einen tragischen Unfall mit einem solchen Fahrzeug.

Wir werden überprüfen, ob diejenigen Schüler, die mit solchen Fahrzeugen zur Schule kommen, einen gültigen Führerschein besitzen. Auf keinen Fall dürfen sie aber ohne Helm fahren, andere mitnehmen, die keinen Helm tragen oder jemanden, der keinen gültigen Führerschein besitzt, mit dem Fahrzeug fahren lassen.
Wer ein Kraftfahrzeug ohne Registrierung oder ohne gültige Fahrerlaubnis betreibt, macht sich strafbar. Noch mehr, wenn er dabei einen Unfall verursacht. Es drohen dann harsche Strafen. Aus Gründen der Fürsorgepflicht müssen wir daher allen Schülerinnen und Schülern, die keinen gültigen Führerschein besitzen, das Führen von Kraftfahrzeugen für den Weg von und zur Schule untersagen und wir bitten alle betroffenen Eltern sehr herzlich, unser Anliegen zu unterstützen. [Mehr ...]

Manfred Lauck

Chinesische Steuerbescheinigungen (Fapiao)
Die Deutsche Schule Shanghai ist nunmehr von den Steuerbehörden offiziell registriert worden. Dies ermöglicht uns jetzt steuerlich anerkannte Zahlungsbelege für RMB Zahlungen auszustellen. Sollten Sie eine offizielle Steuerbescheinigung benötigen, können Sie sich ab Mitte Oktober hinsichtlich der Ausstellung von Fapios an unsere Buchhaltung wenden.

Für Eurozahlungen können Sie, wie bereits in der Vergangenheit, schulinterne Zahlungsbestätigungen erhalten.

Bitten wenden Sie sich bezüglich Eurozahlungen an Lucy Chen und für RMB Zahlungen an Stella Zhao.

Lucy Chen
E-mail: lucy.chen@ds-shanghai.de
Telefon: 39 76 05 55 - 208

Stella Zhao
E-mail: stella.zhao@ds-shanghai.de
Telefon: 39 76 05 55 – 207

Norbert Pinno
(Verwaltungsleiter)

 

[
]  
Kommunikation
Mediaboard und Schülerzeitungsprojekt
 

Mediaboard soll Kommunikation stärken
Die Aufgaben im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation an der Deutschen Schule Shanghai sind in den vergangenen Jahren mit dem Wachstum der Schule nach und nach gewachsen, die schulinternen Anforderungen und Bedürfnisse haben sich verändert. Um den Kommunikationsfluss in der Schulgemeinschaft im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation zu stärken und zu vereinfachen, Transparenz zu schaffen und anfallende Aufgaben besser koordinieren und abstimmen zu können, wurde das "Mediaboard" ins Leben gerufen.
Im Gremium kommen Vertreter aller Gruppen und Abteilungen der Schule und der Schulgemeinschaft monatlich zusammen. Die erste Sitzung hat unter der Leitung von Tobias Kegler (Projektleiter Webseiten/Jahrbuch) und Jochen Klein (Leitung PR/Kommunikation) am 8. Oktober am EuroCampus stattgefunden. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Themen wie "Laufende Projekte, Webseiten, Jahrbuch, Schülerzeitung und Sponsoring".
Es ist unter anderem erklärtes Ziel des Mediaboards, Eltern und Schüler stärker in die inhaltliche Gestaltung der Webseiten und des Jahrbuchs der Deutschen Schule einzubinden. Die nächste Sitzung findet am
12. November statt.

Zeit für eine Schülerzeitung
Nachdem seit Beginn des Schuljahres Schülerzeitungs-AGs angeboten werden, wollen wir jetzt auch ein übergreifendes Schülerzeitungsprojekt ins Leben rufen. Gesucht und ausgebildet werden dafür Redakteure und Chefredakteure, Layouter, Infografiker und Webdesigner, Fotografen und Reporter, Marketing- und Vertriebsspezialisten, Sponsoren und Förderer uvm. Interessierte Schüler und Schülerinnen - aber auch Eltern, die das Projekt unterstützen wollen - senden mir bitte eine E-Mail

Jochen Klein
(PR/Kommunikation)

 

 


[
]  
Projekte und Veranstaltungen
Aktivitäten auf dem EuroCampus und dem PudongCampus
 

Vergangenheit und Gegenwart Chinas
Seit einigen Monaten sind Angelika Volkmann und Annette Landgräber  von der Bibliothek der Deutschen Schule für die Organisation der Literaturveranstaltungen zuständig. Für diesen Herbst haben sie sich als Thema die Vergangenheit und Gegenwart Chinas ausgesucht. Zwei Lesungen fanden im September an der Deutschen Schule statt.

Prof. Yu-Chien Kuan kam am 8. September mit seiner Frau Petra Häring-Kuan in die Schule, um den Schülern der Oberstufe aus seinem Leben zu berichten, dass spannender als jeder Krimi verlaufen ist. Seine spektakuläre Flucht aus dem China der Kulturrevolution machte 1966 weltweit Schlagzeilen.

Kurz vor Beginn der Herbstferien präsentierte die Bibliothek einen weiteren China-Kenner. Marcus Hernig hat mit „China mittendrin“ ein persönliches Buch geschrieben, das zugleich tiefe Einblicke in die chinesische Kultur, Politik und Gesellschaft vermittelt und das ohne alle Stereotype und Superlative auskommt. Seine beiden Themen, die er ausgewählt hatte, das Schul- und Bildungswesen und der Kontrast zwischen Stadt und Land gab zu vielen Fragen seitens der Zuhörer Anlass, die er geduldig und sachkundig beantwortete.

Im  Oktober gab es im Rahmen der „Shanghai Talks“ einen Ausflug in die jüngste deutsche Vergangenheit. Traditionell  sind die 11. Klassen für die Organisation und Moderation der Lesung zuständig. In diesem Jahr war der Berliner Autor Thomas Brussig zu Besuch an der DS Shanghai. Seine bekanntesten Bücher sind „Sonnenallee“ und „Helden wie wir“, die auch erfolgreich verfilmt wurden. Diese Veranstaltung wurde durch die Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut ermöglicht.

Für Oktober und November sind weitere Veranstaltungen und Kinoabende in Vorbereitung.  [Mehr ...]

Dritte Klassen feiern Mondfest an chinesischer Partnerschule
Zur Mondfestfeier haben die Partnerklassen der chinesische SISU Foreign Language School unsere dritten Klassen eingeladen.
Bereits seit dem Anfang der Tang-Dynastie, also um das Jahr 618 herum, wird das Mondfest in China gefeiert, - damals natürlich vor allem im kaiserlichen Hof. In der Ming- und Qingzeit, also vom 14. bis Anfang des 20.Jh., verbreitete sich dieses Fest immer mehr und gehört seither in China neben dem Frühlingsfest zu den wichtigsten volkstümlichen Festen.

Bis heute hat sich dabei der Brauch erhalten, dem Mond Opfer darzubringen. Deshalb wird das Fest auf Chinesisch auch als "Yue-Liang-Jie", also Mondfest, genannt. Und das ist nicht der einzige Name! Da der Vollmond in China auch das Zusammensein der Familie symbolisiert, heißt der Festtag ebenfalls "Tuan-Yuan-Jie", also Fest des Familientreffens. Ein besonderes Treffen fand auch für die Schülerinnen und Schüler unserer dritten Klassen statt. Sie besuchten im September ihre chinesischen Partnerklassen an der SISU School.
[Mehr ...]

Podiumsdiskussion mit dem Bundesfinanzminister
Bundesfinanzminister Peer Steinbrück legte mit einer Delegation aus Abgeordneten des Deutschen Bundestages und zahlreichen Wirtschaftsvertretern und Journalisten auf seiner fünftägigen Chinareise am 3. September einen Zwischenstopp an der Deutschen Schule Shanghai ein. Begleitet wurde die Delegation vom Deutschen Botschafter in China, Dr. Michael Schaefer, dem Generalkonsul in Shanghai, Dr. Albrecht von der Heyden und Mitarbeitern des Generalkonsulats, die den Besuch organisiert hatten. Schulleiter Manfred Lauck, Vorstandsvorsitzender Detlef Ernst und weitere Vertreter der Schule begrüßten die Delegation und informierten die Besucher bei einem kurzen Rundgang über die Arbeit und die Geschichte der Schule. Im Anschluss an den Rundgang nahmen der Bundesfinanzminister und drei Bundestagsabgeordnete an einer Podiumsdiskussion im Fine Arts Centre teil, die von Schülern der Deutschen Schule durchgeführt und moderiert wurde.

 „Das ist der Mann mit dem vielen Geld“, raunte ein Grundschüler, als Peer Steinbrück das Fine Arts Centre betrat. Dass er in seiner Funktion als Bundesfinanzminister allerdings eher ein Mann mit Geldsorgen ist, machte Peer Steinbrück gleich zu Beginn der Podiumsdiskussion klar, als er eine der ersten Fragen der Schüler beantwortete. Sophia Ding (12b) und Nicola Hillmer (12a) hatten nach einer kurzen Begrüßung und Einführung die Gesprächsrunde professionell eröffnet (Steinbrück: „Danke Frau Christiansen“) und mit den Schülern Lukas Abbing, Julia Metzner und Eric Sohl (alle 11c) die "Fragerunde" gestaltet.

[Mehr unter Schulevents und im Pressebereich der Internetseite]

Mehr Veranstaltungsrückblicke und Projekte finden Sie auf den Internetseiten der Deutschen Schule (www.pudong.ds-shanghai.de und www.ds-shanghai.de

 

 

[
]  
Mehr Nachrichten aus der DS Shanghai
 

Ob in Pudong oder in Qingpu, an der DS Shanghai ist immer etwas los. Alle Aktivitäten und Projekte finden auf den Internetseiten einen aktuellen Platz. Ankündigungen, Rückblicke und Termine finden Sie in den News, im Pressebereich im Kalender und im Archiv. .

Neue Bücher in der Bibliothek
Mit Beginn des neuen Schuljahres traf der lang erwartete Container aus Hamburg ein, der nicht nur Schulmaterialien enthielt, sondern auch viele neue Bücher. Diesmal fiel der Anteil der Bibliothek besonders hoch aus, da dank einer großzügigen Elternbeiratsspende vom Beginn dieses Jahres zusätzlich Bücher und Medien im Wert von 10.000 Euro bestellt werden konnten. Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank für die Unterstützung der Bibliothek.

Kantine mit neuem Küchenchef
Küchenchef Marc Habicht wird am Freitag den 17. Oktober zum letzten Mal seine Runde in der Kantine machen. Der neue Eurest-Chef Olivier Margion arbeitet sich bereits ein und wird die Leitung der Kantine übernehmen.

Aktuelle Schülerzahlen
Zurzeit besuchen 938 Schüler die Deutsche Schule
Eurocampus: 800, davon 132 Kindergarten, 237 Grundschule, 426 Sekundarstufen I+II, 5 Berufsschule
PudongCampus: 138, davon 45 Kindergarten, 68 Grundschule,  25 Sekundarstufe I (Klassen 5 – 7)



 
Kontakt

Deutsche Schule Shanghai
Gemeinsam wagen. Geborgen wachsen.
German School Shanghai EuroCampus
30 Zhu Guang Lu, Lane 399// Shanghai 201702
T: +86 21 3976 0555
info@ds-shanghai.de // www.ds-shanghai.de
Um den Newsletter abzubestellen, klicken Sie bitte hier


 
Impressum

CampusKurier ist das Informationsblatt der Deutschen Schule Shanghai
Herausgeber: Vorstand und Schulleitung der DS Shanghai
Redaktion: DS Shanghai, Public Relations, Jochen Klein

Copyright 2007 Deutsche Schule Shanghai